Gerüchte um einzigen Supermarkt im Zentrum
Schließt die Netto-Filiale in Wiessee?

von Redaktion

In Bad Wiessee stehen etliche Läden leer. Nun könnte noch einer dazu kommen. Angeblich soll der Netto-Markt am Rathausweg schließen. Was ist an den Gerüchten dran?

Der Netto in Wiessee könnte bald schließen. / Quelle: Nina Häußinger

Seit 2009 hat die Netto-Filiale am Rathausweg in Bad Wiessee geöffnet. Die Verkaufsfläche mit rund 332 Quadratmetern ist zwar vergleichsweise klein, doch vor allem für Anwohner war der Netto eine wichtige Anlaufstelle für den alltäglichen Einkauf. „Der Netto ist für viele ältere Bürger fußläufig erreichbar und wird dementsprechend stark frequentiert“, erklärt die Wiesseerin Hannelore Grüning gegenüber dem Merkur.

Doch Gerüchten zufolge soll die Filiale zum Ende des Jahres schließen. Mehrere Kunden sollen bereits von Kündigungen des Personals gehört haben. Ein Alternativangebot im Zentrum sieht Grüning nicht. Vielmehr befürchtet die 71-Jährige, dass der Autoverkehr zu den beiden Edeka-Märkten jeweils am Ortsrand deutlich zunehmen wird.

Gemeinde will zentrale Einkaufsmöglichkeit erhalten

Von Seiten des Netto-Konzerns ist derzeit keine Bestätigung der Gerüchte einzuholen. „Wir können Ihnen aus internen Gründen keine weiteren Informationen kommunizieren und bitten dafür um Verständnis“, so Christina Stylianou, Leiterin Unternehmenskommunikation von Netto Marken-Discount, gegenüber dem Merkur.

Auch Wiessees Bauamtsleiter Helmut Köckeis hat die Gerüchte über eine Schließung bereits gehört. Für ihn sei eine zentrale Einkaufsmöglichkeit ebenfalls wünschenswert. „Natürlich könnte die Gemeinde zur Sicherung der bestehenden Nutzung einen Aufstellungsbeschluss für einen Bebauungsplan fassen sowie eine Veränderungssperre erlassen“, so Köckeis. Allerdings mache dies nur Sinn, wenn die Aussicht auf eine geeignete Nachfolgenutzung bestehe.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus