Tegernseerstimme
Die Tal Stimmen Podcast anhören
77

Der Landkreis Miesbach hat den Schwellenwert (7-Tage-Inzidenz über 50) überschritten.

Alle Infos zu Corona im Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Lage im Landkreis entspannt sich

Schnee lass nach!

Von Nina Häußinger

Das Schneechaos hat sich deutlich entspannt: Die Verkehrslage auf den Straßen entzerrt sich. Ab heute startet auch die Schule im Landkreis wieder. Trotzdem bleibt der Katastrophenfall noch bestehen.

Aktuell sind immernoch zahlreiche Personen mit dem Abschaufeln von Dächern beschäftigt © Kurbi Wolf

Neue Schneefälle blieben seit gestern glücklicherweise aus. „Mittlerweile sind die meisten Straßen im Landkreis Miesbach wieder gut befahrbar und die Verkehrslage hat sich entzerrt“, so Pressesprecherin des Landratsamts Sophie Stadler. Doch nach wie vor besteht das Hauptproblem im Abräumen der zahlreichen Dächer im Landkreis. 1.100 Einsatzkräfte sind auch gestern fast rund um die Uhr mit Abschaufeln beschäftigt gewesen.

Ein Großteil der Einsatzkräfte wurde in die Gemeinde Bayrischzell verlegt, wo besonders viel Schnee auf den Dächern liegt. Hier müssen noch zirka 400 Häuser abgeschaufelt werden. Dazu wurde eine extra Einsatzleitung vor Ort installiert. 700 Einsatzkräfte mussten hier koordiniert werden. „In Zusammenarbeit mit den THW Baufachberatern wurden alle Gebäude in Gefährdungskategorien eingeteilt. Innerhalb dieser wurden die Gebäude vom Einsatzleiter zusammen mit dem Statiker priorisiert. Dann werden die Einsatzkontingente je nach Stärke zu den voreingeteilten und priorisierten Häusergruppen disponiert“, so Stadler weiter.

Ab heute wieder Schule

Zwar wurden einige Häuser bereits in Nachbarschaftshilfe abgeräumt und zirka zehn Prozent der bisher gemessenen Häuser müssen erst gar nicht abgeräumt werden. Doch trotzdem ist der Aufwand enorm. „Er wäre ohne die Hilfe von außerhalb unmöglich zu stemmen. Die Kontingente werden noch mindestens morgen beschäftigt sein“, meint die Pressesprecherin. Der Schulbetrieb wird ab heute wieder aufgenommen, da sich das Straßenchaos entspannt hat und ein der Jahreszeit entsprechender Schulweg möglich sein sollte. „Die Baufachberater des THW haben alle Schulen gestern geprüft und freigegeben“, so Stadler.

Die „Führungsgruppe Katastrophenschutz“ koordiniert auch in Woche zwei durchgehend die Einsatzkräfte vor Ort. Alle Kräfte arbeiten organisations-übergreifend eng zusammen und sorgen dafür, dass die Sicherheit der Bürger im Landkreis trotz der äußerst herausfordernden Lage bisher gewährleistet werden konnte. Da sich gestern die Lage zum ersten Mal seit Feststellung des K-Falls deutlich entspannt hat, kann wohl in den nächsten Tagen über die Aufhebung entschieden werden.

Fazit: Die Lage hat sich insgesamt deutlich entspannt, aber in Bayrischzell ist weiter Vorsicht geboten.

Infos von der BOB

Auch die Bayerische Oberlandbahn fährt seit heute wieder. Die BOB geht derzeit davon aus, dass es voraussichtlich noch bis kommenden Freitag zu betrieblichen Einschränkungen kommen wird. Die Herausforderungen der Wiederaufnahme des Betriebs bestehen darin, dass weiterhin mehrere Fahrzeuge in Bayrischzell vom Schnee eingeschlossen sind und viele Fahrzeuge im Netz nur notdürftig oder gar nicht enteist, repariert und betankt werden konnten.
Hier die Infos für alle Schüler:

  • 7:05 ab Bayrischzell Richtung München
  • 6:29 ab München Richtung Tegernsee/Lenggries
  • 12:29 ab München nach Bayrischzell
  • 12:29 ab München nach Lenggries
  • 13:17 ab Lenggries nach München
  • 13:22 ab Tegernsee nach München
  • 13:18 ab Schaftlach nach Tegernsee

Alle weiter Informationen zur BOB gibt es auf der Webseite. Alle aktuellen Informationen gibt es auf www.landkreis-miesbach.de, am Bürgertelefon des Katastrophenschutzes unter 08025 704 6666 oder in der kostenlosen Warn-App „NINA“.


Unternehmen aus unserer Region

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme