Fotostrecke vom Winter-Wunderland am Tegernsee

Schneepause im Tal – wie geht’s weiter?

Die Schneefälle haben nachgelassen und heute Vormittag hat sich auch mal kurz die Sonne blicken lassen. Wir haben die schönsten Schneebilder und die Wetteraussichten für die kommenden Tage.

Der Schnee von seiner schönen Seite Foto: Beate Fischhaber

Am Freitag, also heute, gibt es eine kurze Schneepause, es bleibt trocken, kurz mal sonnig, die eingeflossene Kaltluft beruhigt sich. „Alsbald jedoch macht sich aus Nordwesten eine Störung auf, das Oberland zu überqueren. Sie bringt zwar etwas mildere Luft mit, die kann sich aber zunächst noch nicht gegen die hier lagernde Kaltluft durchsetzen“, erklärt der Wetterexperte Hans Wildermuth.

Daher setzt schon am Abend neuer Schneefall ein, der aber nicht besonders ergiebig ausfällt – ein paar Zentimeter. „Dafür legt der zuvor eingeschlafene Wind wieder zu. Am Samstag schneit es zunächst noch mit nachlassender Intensität, wobei es etwas milder und auch windig wird. Die mächtige Schneedecke kann oberflächlich antauen“, so der Wetterfrosch aus Schaftlach.

Es kann regnen

Am Sonntag erfolgt auf der Vorderseite eines neuen Tiefdruckgebietes vom Altantik ein etwas stärkerer Vorstoss milder Luft, daher kann vorübergehendes Tauwetter einsetzen. „Es wird schon in der Nacht auf Sonntag erneut schneien, im Laufe des Tages kann die Schneefallgrenze mal bis 1200 m ansteigen. Besonders abends wird es in den Tallagen in die Schneedecke reinregnen, während in den Bergen eine Packung Neuschnee erwartet wird“, meint Wildermuth.

Bereits in der Nacht auf Montag wird wieder kältere Meeresluft zu erneutem Schneefall führen, wobei sich vorübergehend ein Alpenstau ausbilden wird – allerdings nicht so heftig wie die letzten Tage. „Trotzdem, Holzauge sei wachsam, es könnte auch etwas mehr schneien“, so der Schaftlacher.

Schneedecke wird sich halten

Im Laufe des Dienstags beruhigt sich das Wetter, es wird tagsüber etwas milder, nachts hingegen bei klarem Himmel frostiger. Der Mittwoch verspricht der schönste Tag der Woche zu werden, kurz auch mal sonnig, tagsüber wenig über Null Grad und der Wind lässt auch nach.

Am Donnerstag kommt dann die nächste Kaltfront aus Nordwesten, bringt Wind und neuen Schnee, was sich dann bis ins Wochenende zieht. „Der Gesamtwettercharakter entspricht einem “Bergwinter”, wobei es so ab 700 m Höhe winterlich bleibt mit nur kurzen Unterbrechungen“, so der Schaftlacher Wetterfrosch. Die Schneedecke wird sich gut halten können und immer wieder regeneriert, da ein durchgreifendes Tauwetter aus aktueller Sicht nicht wahrscheinlich ist, wenn es auch zwischendurch mal “antaut” oder “reinregnet”. Oberhalb 1200 m Höhe ist Tauwetter kein Thema.

Wunderschöne Winterlandschaft – eine Bilderstrecke:

Foto: Beate Fischhaber
Foto: Beate Fischhaber
Foto: Beate Fischhaber
Foto: Beate Fischhaber

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme