Was ist los am Bahnübergang der BOB

Schranken in Schaftlach schließen nicht immer

Seit Monaten scheint es ein Problem mit den Bahnschranken am Westerpoltweg in Schaftlach zu geben. Die Schranken schließen sich nicht zuverlässig. Aber warum behebt die Deutsche Bahn das Problem nicht ganz einfach?

Der Bahnübergang in Schaftlach muss immer von einer Person gesichert werden / Quelle: Claudia Dostal

Es mutet schon merkwürdig an. Nähert sich die BOB dem Bahnübergang Westerpoltweg in Schaftlach, dann steigt ein Mann aus einem dort geparkten Fahrzeug aus und zieht auf beiden Seiten ein Absperrband über den Bahnübergang. Die BOB durchfährt den Bahnübergang, das Band wird wieder entfernt. Zeitgleich gehen die Schranken herunter. Und wieder hoch.

Der Mann steigt wieder ins Fahrzeug. Und wartet auf die nächste BOB. Nicht nur die Anwohner fragen sich, warum diese zusätzliche Sicherung notwendig ist? Verschwendet die Bahn mal wieder massiv Gelder? Gelder, die man besser dafür einsetzen könnte, einem erneuten Chaos im Winter vorzubeugen?

Wir haben das an der Strecke eingesetzte Personal befragt, warum diese zusätzliche Sicherung notwendig ist. Der Herr wollte nicht zitiert werden, lieferte uns aber dennoch eine Erklärung: Offenbar funktionieren die Schranken nicht zuverlässig genug, da die auslösenden Kontakte defekt sind. Sie öffnen und schließen also manchmal zeitverzögert. Ein Umstand, der natürlich an einem Bahnübergang fatale Auswirkungen haben kann.

Was die Bahn sagt

„An diesem Bahnübergang ist in der Vergangenheit gelegentlich eine Störung an der Schrankenanlage aufgetreten, die bisher noch nicht durch Reparaturversuche zuverlässig behoben werden konnte. Deshalb planen wir zurzeit eine Erneuerung der kompletten BÜ-Sicherungsanlage.”

Bis wann diese genehmigt und gebaut sei, könne man zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht sagen. Eine weitere Auskunft, warum die Erneuerung nun schon so lange auf sich warten lässt, haben wir trotz Nachfrage nicht erhalten. Böse Zungen würden behaupten: Vielleicht spekuliert die Deutsche Bahn auf den Winter. Dann fahren ohnehin wieder keine Züge mehr…


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme