Tegernseerstimme
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

400 Schüler der FOS schreiben Abschluss

Schulbank statt Party

Von Nina Häußinger

Am heutigen Montag brauchen in Holzkirchen 400 Schüler der FOS starke Nerven. Dann gehen die schriftlichen Abiturprüfungen los. Rekord für die Schule. Dabei hat Rektor Josef Schlemmer einen wichtigen Tipp für seine Schützlinge parat.

Ab Montag ist die Dreifachturnhalle wieder voll belegt mit Abiturienten / Bild: FOS Holzkirchen

Es ist Abitur-Zeit – auch für die Fachabiturienten an der Holzkirchner FOS. Waren es 2015 noch 250 Schüler, die zum Abschluss angetreten sind, zählt Holzkirchen heuer die Rekordzahl von knapp 400 Absolventen. „Darunter 320 Fachabiturienten (12. Jahrgangsstufe) und rund 70 Abiturienten aus der 13. Jahrgangsstufe“, wie Rektor Josef Schlemmer erklärt.

Und wie werden die Schüler auf den Abschluss vorbereitet? „In den letzten Wochen vor der Prüfung wird im Unterricht der Lernstoff in den Prüfungsfächern wiederholt und es werden Prüfungsaufgaben gelöst“, so Schlemmer weiter. Nervös müssen seine Schüler allerdings nicht sein, findet der Rektor:

Etwas Nervosität ist sicher immer vorhanden, wenn man eine Prüfung schreibt, das ist ganz natürlich. Schüler mit Prüfungsangst konnten sich an unsere Schulpsychologin, Frau Schmitt, wenden.

Und auch die Lehrkräfte fiebern fleißig mit ihren Schützlingen mit. „Man freut sich am Ende sehr darüber, wenn wieder alles gut gelaufen ist“, betont der Schulleiter. Vor allem die Unterbringung der knapp 400 Schüler stellt eine Herausforderung dar. Geschrieben wird unter anderem in der Dreifachturnhalle sowie der Aula von FOS und Gymnasium Holzkirchen.

Organisatorische Herausforderung

Die mündlichen Gruppenprüfungen in Englisch wurden übrigens bereits am 16. Mai abgeschlossen. Vier bis fünf Schüler diskutieren hier zwanzig Minuten lang vor zwei Lehrkräften ein bestimmtes Thema. Darauf gab es dann Noten. „Die Prüfungen sind auch für die Lehrkräfte und die Schulleitung immer ein Kraftakt“, so Schlemmer.

Allerdings habe man mit dieser Prüfungsform ausschließlich gute Erfahrungen gemacht. „Die Einführung der mündlichen Gruppenprüfungen in Englisch hat auch die Bedeutung der mündlichen Ausdrucksfähigkeit im Unterricht nochmals gestärkt“. Welchen Tipp der Schulleiter den Abiturienten für die Tage vor und während der Prüfungen mitgibt, erzählte er uns letzte Woche:

Nicht aufs Holzkirchner Frühlingsfest gehen, sondern lieber einen langen Spaziergang an der frischen Luft machen!

Die Zeugnisvergabe findet am 7. Juli in der Aula der Schule statt. Am Abend gibt es dann einen großen Abschlussball mit Party im Waitzinger Keller.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme