Erste Schulschach-Mannschaftsmeisterschaft in Bad Wiessee

Schüler vom Tegernsee dominieren

Von Redaktion

Schulschach als Schulfach. Dieses Thema bewegte vor knapp zwei Jahren nicht nur im Tal Gemeinderäte, Bürgermeister und Lehrer. Am Ende hatte der Schachenthusiast Hort Leckner die meisten Gemeinden im Landkreis und alle Tal-Gemeinden davon überzeugt, ihren Teil zum Projekt beizusteuern.

Nun trafen sich zum ersten Mal 20 Mannschaften aus 14 Schulen des Landkreises mit fast 100 Teilnehmern, um ihre Kräfte zu messen. Ausrichter der Schulschach-Meisterschaft im Wiesseer Gasthof zur Post war die Sparte Schach des TV Tegernsee. Insgesamt sechs Runden wurden gespielt.

Tegernsee vor Rottach und Gmund

Das Turnier wurde als sogenanntes Schnellschachturnier durchgeführt. Eine Mannschaft bestand aus vier Stammspielern und bis zu drei Ersatzspielern, die abwechselnd zum Einsatz kamen. Bereits nach der Hälfte des Turniers lagen die Mannschaften „Grundschule Rottach-1“ und „Realschule Bad Wiessee1“ ungeschlagen in Führung. In Runde vier übernahm „Grundschule Rottach-1“ die alleinige Führung. Sie mussten diese jedoch in Runde fünf durch eine knappe Niederlage gegen „Gymnasium Tegernsee-1“ abgeben.

Veranstalter und Sieger. Hintere Reihe: Horst Leckner, Erwin Graf (KSK Miesbach-Tegernsee), Kurt Baiker und Dr. Manfred Appel (Lionsklub Tegernsee); vorne: Luca Niedermaier, Michael Huber, Christoph Pölt, Szymon Tupta).

„Gymnasium Tegernsee-1“ siegte auch in der sechsten Runde und konnte sich damit den Turniergewinn ungeschlagen mit fünf Siegen und einem Remis sichern. Zweiter wurde „Grundschule Rottach-1“. Der dritte Platz war bis zum Schluss heiß umkämpft. Hier setzte sich die Mannschaft von „Grundschule Gmund-2“ nur durch die besseren Brettpunkte vor den punktgleichen Mannschaften „Realschule Bad Wiessee-1“, „Grundschule Bad Wiesse-1“ und „Grundschule Warngau-2“ durch.

Neben der Mannschaftswertung wurden auch die besten Spieler an den vier Brettern ermittelt. Am ersten Brett hatte Christoph Pölt von der Rottacher Grundschule mit 5,5 von 6 möglichen Punkten die Nase vor Franz Feicht von der Grundschule Bad Wiessee.

Michael Huber vom Gymnasium Tegernsee war mit ebenfalls 5,5 Punkten Bester am zweiten Brett vor dem punktgleichen Florian Feicht von der Grundschule Bad Wiessee. An Brett drei und Brett vier siegten mit der Idealpunktzahl von 6 aus 6 Szymon Tupta vom Tegernseer Gymnasium sowie Luca Niedermaier aus der Grundschule Valley.

Bei der Siegerehrung überreichten als Vertreter der Hauptsponsoren Erwin Graf von der KSK Miesbach-Tegernsee sowie Kurt Baiker und Dr. Manfred Appel vom Lionsklub Tegernsee die Pokale.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme