Neues Bier – neuer Betreiber

von Eduard

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bereits im Januar stand es definitiv fest: Christian Totzauer (48), bisher Betreiber des Wacki’s Bodega, hat die Schwaiger Alm in Wildbad Kreuth übernommen. Und zusammen mit dem neuen Wirt kam auch gleich ein neues Bier. In der Traditionsgaststätte wird seit diesem Jahr Augustiner ausgeschenkt. Gestern feierte die Münchner Brauerei zusammen mit Totzauer und etlichen Gästen die offizielle Eröffnung.

Ende Oktober 2011 hatte die Schwaiger Alm schließen müssen, weil der Pachtvertrag ausgelaufen war und kein Nachfolger gefunden werden konnte. Sogar eine Umnutzung zu einer Wohnimmobilie war vonseiten der Eigentümerfamilie Resch angedacht. Doch der Kreuther Gemeinderat verweigerte seinen Segen. Das Ausflugslokal sollte auch weiterhin ausschließlich gastronomisch genutzt werden.

“Ausflugsziel Nummer eins”

Dabei gibt die Entwicklung des letzten Jahres den Kreuthern recht. Die Familie Resch hat, nach dem Einstieg der Augustiner Brauerei als Hauptpächter, viel Geld in die Sanierung der Schwaiger Alm gesteckt. Fenster, Heizung, Elektrik. Seit Jahren war das Gebäude nichts mehr renoviert worden.

Anzeige

Laut Totzauer hat Augustiner-Bräu das Ziel ausgerufen, “die Alm zum Ausflugsziel Nummer eins am Tegernsee zu machen und sie dementsprechend zu bewerben“. Dabei kennen sich Brauerei und Wirt mittlerweile sehr gut. Der Wiesseer Gastronom kooperiert bereits seit mehreren Jahren mit den Münchnern und spricht von einem „sehr guten Angebot“, das ihm mit der Alm gemacht wurde.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus