Tegernseerstimme
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Höchste Warnstufe erreicht

Schwere Unwetter im Oberland erwartet

Von Nina Häußinger

Das schöne Winterwetter der letzten Woche ist vorerst vorbei. Über das Oberland zieht heute eine schwere Unwetterfront, das teilt der Deutsche Wetterdienst mit. Die höchste Warnstufe ist bereits erreicht.

Quelle: Unwetterzentrale

Das Traumwinterwetter, das vor dem Silvesterabend das Oberland erfreute, ist definitiv Geschichte. Regen, Graupel und Wind sind die letzten Tage im Hozkirchner Raum angekommen.

Jetzt gibt der Deutsche Wetterdienst eine Unwetterwarnung für den gesamten Landkreis raus. Die höchste Warnstufe Violett wurde bereits erreicht. Schon in der Nacht hat der Wind stark zugenommen. Ab zirka 10 Uhr sind dann von Nordwesten schwere Orkanböen mit bis zu 130 km/h zu erwarten.

Zeitgleich erreicht das Tal eine Kaltfront mit Schauern und Gewittern. Am Nachmittag nimmt die Unwettergefahr ab. Trotzdem können sich weiterhin Schauer und Gewitter mit teils schweren Sturmböen bis 100 km/h bilden. Bis Donnerstag früh werden oberhalb von 800 Metern bis zu zehn Zentimeter Neuschnee fallen. Auch hier kann es zu starken Schneeverwehungen kommen.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme