Schwerer Unfall an der Anschlussstelle Irschenberg
Fußgängerin auf A8 von Auto erfasst

von Redaktion

Heute Vormittag kam es zu einem schweren Unfall auf der A8 an der Anschlussstelle Irschenberg. Die Autobahn musste zeitweise komplett gesperrt werden. Ein Rettungshubschrauber und mehrere Einsatzkräfte waren vor Ort.

Update – 15.46 Uhr:

Heute Vormittag lief eine 21-jährige Frau an der Anschlussstelle Irschenberg über die Autobahn und wurde von einem Fahrzeug erfasst. Wie die Autobahnpolizei Holzkirchen nun mitteilt, wurde die Unfallstelle inzwischen geräumt. Auch die Verkehrslage hat sich mittlerweile beruhigt.

Zuvor wurde die Autobahn ab Irschenberg Richtung Salzburg komplett gesperrt. Der Stau war mehrere Kilometer lang und reichte zwischenzeitlich bis hinter die Ausfahrt Weyarn. Nach Angaben der Autobahnpolizei waren mehrere Polizeistreifen, die Rettungsdienste mit Rettungswagen, ein Notarzt und Rettungshubschrauber vor Ort. Zum Zustand des Unfallopfers wird es seitens der Polizei keine weiteren Informationen geben.

Ursprüngliche Meldung – 11:35 Uhr:

Vor etwa einer Stunde kam es auf der A8 an der Anschlussstelle Irschenberg zu einem schweren Verkehrsunfall. Aus bisher ungeklärter Ursache lief gegen 10.41 Uhr eine 21-Jährige Frau an der Anschlussstelle Irschenberg über die Fahrbahn und wurde von einem PKW erfasst. Dabei wurde die junge Frau schwer verletzt.

Aktuell ist auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz und es kommt zu erheblichen Verkehrsbehinderungen, berichtet die Autobahnpolizeistation Holzkirchen. Die AS Irschenberg in Richtung Salzburg ist gesperrt. Weitere Informationen folgen.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus