Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr

Rottacher kracht in Baum

Schwerer Unfall auf Gindelalm-Abfahrt

Gestern war ein 88-jähriger Rottacher wohl illegal mit seinem Auto auf der Straße von der Gindelalm kommend unterwegs. Dabei kam sein PKW von der Fahrbahn ab und rutsche den Abhang hinab.

Gestern kam es zu einem schweren Unfall auf der Abfahrt von der Gindelalm. Ein 88-jähriger Rottacher und seine 43-jährige Beifahrerin waren auf dem Weg von der Gindelalm Richtung Hausham. In einer Rechtskurve fuhr der Mann plötzlich geradeaus die Böschung hinunter. Der Grund ist bisher unklar.

Erst ein Baum etwa 15 Meter von der Fahrbahn entfernt brachte den Golf im steilen Gefälle abrupt zum Stillstand. Ein Radfahrer konnte den Unfallhergang beobachten, leistete erste Hilfe und alarmierte die Rettungskräfte.

Insassen hatten großes Glück

Sowohl Fahrer, als auch Beifahrerin wurden zwar verletzt, hatten aber großes Glück. Der Rottach brach sich den Unterschenkel und zog sich eine Brustprellung zu. Die Beifahrerin erlitt mehrere Prellungen. Beide wurden ins Krankenhaus gebracht.

Da die Straße Richtung Gindelalm für den öffentlichen Fahrverkehr gesperrt ist, muss davon ausgegangen werden, dass der Golf ohne Erlaubnis auf der Straße unterwegs war.

Im Einsatz waren neben der Bergwacht zwei Rettungswagen und Notarzt, 25 Mann Feuerwehr mit insgesamt drei Fahrzeugen aus Hausham und Schliersee und die Polizeiinspektion Miesbach.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Anzeige | Hier können Sie werben
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme