Tegernseerstimme
SEE
20°

60.000 Euro Schaden an drei Autos

Mehrere Verletzte bei Unfall in Moosrain

Heute Nachmittag hat sich in Moosrain ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Mehrere Personen wurden dabei verletzt. Die B307 musste gesperrt werden.

Drei Autos waren bei dem schweren Unfall heute Nachmittag auf der B318 beteiligt / Bild: Feuerwehr Rottach-Egern

Ein 46-jähriger Rosenheimer war offensichtlich Schuld an schweren Unfall heute Nachmittag in Moosrain. Der Mann fuhr mit einem Audi auf der Münchner Straße in Moosrain in Fahrtrichtung Tegernsee. Nach der Einmündung Bahnhofstraße, geriet er mit seinem Auto auf die Gegenfahrbahn. Ein anderer PKW-Fahrer konnte zwar noch ausweichen, doch dem zweiten und dritten Fahrzeug gelang dies nicht mehr.

Ein 70-jähriger Mercedes-Fahrer aus München wurde am Heck getroffen, so dass er mit seinem Fahrzeuzg ein paar Meter weiter ins Waldstück schleuderte und dort zum Stehen kam. Mit dem dritten Auto, dem Nissan eines 82-jährigen Tegernseers stieß der Rosenheimer frontal zusammen.

Der Fahrer des Audi, der Fahrer und die Beifahrerin des Mercedes, sowie die Beifahrerin des Nissan wurden leicht verletzt und mussten mit dem Krankenwagen in das Krankenhaus nach Agatharied. Die Polizei beziffert den Schaden an allenn drei Fahrzeugen auf rund 60.000 Euro. Die Bundesstraße war für die Bergungsarbeiten und die anschließende Reinigung gesperrt. Die Polzei erklärte, dass zum Zeitpunkt des Unfalls am Audi des Rosenheimers kein ausreichender Versicherungsschutz bestand.

Aufnahmen vom Einsatz in Moosrain / alle Bilder Feuerwehr Rottach-Egern


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme