Krottenthaler Alm: 82-Jähriger fährt in Stauende
Sechs Verletzte bei Auffahrunfall

von Redaktion

Am gestrigen Samstag kam es auf der B318 zu einem Verkehrsunfall auf Höhe der Krottenthaler Alm. Beteiligt waren drei Autos. Sechs Personen wurden verletzt. Alleine sechs Rettungswagen waren vor Ort.

Aus bisher unbekannten Gründen fuhr ein 82-jährige Ayinger, der in seinem VW Golf von Tegernsee kommend in Richtung Holzkirchen unterwegs war, ungebremst auf einen vor ihm stehenden Ford S-Max eines 53-jährigen Unterhachingers auf. Dieser wiederum wurde durch die Wucht des Aufpralls auf den vor ihm fahrenden 54-jährigen Moosthenninger in seinem Mini geschoben. In dem Auto befand sich eine 20-jährige Moosburgerin, die unverletzt blieb. Der Fahrer wurde mit mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert.

Im Ford befanden sich außer dem Fahrer aus Unterhaching seine 42-jährige Ehefrau und die beiden 13 und 3 Jahre alten Töchter. Alle wurden mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Der Unfallverursacher wie auch eine 79-jährige Beifahrerin, mussten ebenfalls mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die B318 wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Wall für eine halbe Stunde komplett gesperrt.

Im Einsatz war neben den Feuerwehrlern insgesamt sechs Rettungswagen, zwei Notärzte sowie zwei Abschlepper und zwei Polizeistreifen. Zur Unterstützung des Regelrettungsdienstes alarmierte die integrierte Rettungsleitstelle in Rosenheim auch die BRK Schnelleinsatzgruppe Tegernseer Tal. Den Schaden schätzen die Ermittler auf gut 34.000 Euro.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus