Seefest Rottach-Egern und die Erklärung warum das Feuerwerk nicht gezündet hat

Von Redaktion

Anmerkung vom 06. August / 11:03 Uhr:
Ist schon etwas länger her. Aber der Vollständigkeit halber wollen wir noch darauf hinweisen, dass ja das Feuerwerk beim Seefest in Rottach – wie von einigen bemerkt – nicht ganz „gezündet“ hat. Sprich das große Finale hat gefehlt. Das merkt man auch am ersten Video. Die Musik läuft weiter. Nur das Feuerwerk ist schon zu Ende. Laut Bürgermeister Hafner haben das aber gar nicht so viele gemerkt. Auf der letzten Gemeinderatssitzung meinte er, dass Ihn einige auf das tolle Feuerwerk angesprochen hätten. Und die tolle Stimmung. Und auch sonst war das Seefest in Rottach dieses Jahr bisher eines der Highlights.

Nur dem „Feuerwerksmacher“ war das ganze sehr peinlich. Scheinbar gab es einige Fehlzündungen. Deswegen hat es am Ende nicht geklappt. Dafür erhält die Gemeinde Rottach aber auch einen schönen Nachlass bei der Rechnung für das diesjährige Feuerwerk.

So spart man gerne!

Ursprünglicher Artikel vom 14. Juli:
Wir waren auch gestern auf dem Seefest in Rottach-Egern. Die gesamte Stimmung, das tolle Wetter, das Feuerwerk – alles wirklich gelungen. Bis auf unsere Fotos. Denn die sind leider nichts geworden. Wir haben aber bei unseren Freunden von mein-tegernsee.de zwei stimmungsvolle Bilder gefunden. Darüber hinaus fügen wir noch ein Video vom Abschluss des Feuerwerks bei.

Trachtentanz auf dem Floß. Quelle: mein-tegernsee.de
Kurz vor dem Feuerwerk. Blick Richtung Point. Quelle: mein-tegernsee.de

Und hier noch ein Video des Feuerwerks, gefunden auf youtube. Die Qualität ist nicht ganz einwandfrei. Dafür zeigt es den Abschluss und es ist relativ nah dran. Das Feuerwerk endet übrigens bei 01:25. Auch wenn das Video noch weiterläuft. Da kommt nichts mehr nach:

Und hier noch ein sehr langes Video (knappe 10 Minuten). Sehr schön aufgenommen:


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme