Straßenbauamt ist mit Verlauf der Arbeiten zufrieden
Der Seeglas Kreisel ist fertig

von Rose Beyer

Dritte Aktualisierung vom 6. September / 10:32 Uhr
Jetzt läuft der Verkehr wieder in Gmund Seeglas. Wie Richard Brosig vom Straßenbaumamt Rosenheim mitteilte, wurde der Kreisverkehr bereits gestern Abend in Betrieb genommen. Nun folgen noch die Rückbauarbeiten der Umfahrung.

Trotz der Staus sei man mit dem Verlauf der Bauarbeiten sehr zufrieden.

Seit gestern Abend ist der Kreisverkehr in Seegals endgültig fertiggestellt
Seit gestern Abend ist der Kreisverkehr in Seeglss endgültig fertig

Anzeige

Seit gestern Abend wurde der Betrieb des neuen Kreisverkehrs in Gmund Seeglas aufgenommen. Auch die Abfahrt Richtung Hausham ist jetzt wieder frei. Nun werde in den kommenden Wochen noch die Umfahrung zurückgebaut und der Anschluss an den Parkplatz hergestellt. „Zudem muss auch der Geh- und Radweg wieder verbunden werden“, weiß Brosig.

Keine Beschwerden

Insgesamt sei man mit dem Verlauf der Arbeiten sehr zufrieden, meint Brosig. Allerdings, schränkt der Fachmann ein, hätte der Verkehr noch flüssiger laufen können. „Wir wissen aber nicht, ob das an dem allgemeinen Urlaubsverkehr oder an der Baustelle lag“, so Brosig.

Von Beschwerden sei ihm jedoch nichts zugetragen worden. „Uns hat diesbezüglich nichts erreicht“, so der Mitarbeiter des Straßenbauamtes.

Zweite Aktualisierung vom 3. September / 08:32 Uhr
Die Bauarbeiten zum Kreisverkehr in Seeglas sind kurz vor dem Ende. Bevor der Kreisel aber endgültig fertig ist, kommt es heute Vormittag nochmal zu Verkehrsbehinderungen.

Die Spur im Richtung Tegernsee muss zeitweise halbseitig gesperrt werden, da heute die neue Asphaltschicht aufgebracht wird.

Die Straße nach Hausham wird für eine Woche gesperrt.
Die Straße nach Hausham wird für eine Woche gesperrt.

“Für den Übergang der neuen Deckschicht an die bestehende Decke Richtung Tegernsee muss die Baustellenumfahrung am Dienstag, den 03.09.2013, vormittags halbseitig gesperrt werden”, so Richard Brosig vom staatlichen Bauamt Rosenheim in einer Pressemittleilung. Damit müssen sich die Autofahrer im Laufe des heutigen Vormittages auf Staus am Seeglas Kreisel einstellen. “Wir bitten die Verkehrsteilnehmer den Baustellenbereich möglichst zu meiden”, so Brosig weiter.

Da der Asphalt aus technischen Gründen nur auf trockenem Untergrund eingebaut werden kann, können die Verantwortlichen auch witterungsbedingte Verzögerungen nicht ausschließen. Da der Wetterbericht für heute aber Sonnenschein verspricht, sollten die Asphaltierungsmaßnahmen heute über die Bühne gehen.

Aktualisierung vom 30. August / 14:18 Uhr
Der Kreisverkehr in Gmund Seeglas ist nun schon so weit fertiggestellt, dass das Straßenbauamt mit den Abschlussarbeiten beginnen kann. Allerdings sind diese mit ein paar Unannehmlichkeiten für die Autofahrer verbunden.

Denn ab dem kommenden Montag ist die Strecke in Richtung Hausham komplett gesperrt.

Grund für die Sperrung ist das Auftragen der Asphaltdeckschicht. Um eine möglichst lange Lebensdauer für die Fahrbahn zu erzielen, müsse man laut dem Straßenbaumt Rosenheim die Schicht fugenfrei auftragen. Daher muss hier die Straße Richtung Hausham komplett gesperrt werden.

Die Sperrung soll voraussichtlich kommende Woche zwischen Montag und Freitag Bestand haben. Die Umleitungsstrecke über die Kreuzstraße gilt für beide Richtungen und soll entsprechend ausgeschildert werden. Gleichwohl weist das Straßenbauamt darauf hin, dass weitere Verzögerungen möglich seien:

Aus technischen Gründen darf die Deckschicht nur auf trockenem Untergrund eingebaut werden. Witterungsbedingte Verzögerungen können daher leider nicht ausgeschlossen werden.

Der Verkehr zwischen Gmund und Tegernsee ist davon allerdings nicht betroffen. Er wird wie gehabt über die Baustellenumfahrung geleitet. Nach dem Auftragen der Deckschicht wird die Umgehung dann nach und nach abgebaut. Zum Abschluss soll dann die Parkplatzauffahrt geschaffen werden.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus