Zwei Jungs am Tegernsee gerettet

Segelboot läuft mit Wasser voll

Heute Mittag kam es zu einem Großeinsatz der Retter am Tegernsee. Der Grund: Zwei Jungen saßen in ihrem Segelboot und schrien nach Hilfe.

Heute Mittag gegen 12.45 Uhr schrien zwei Kinder auf dem Tegernsee um Hilfe. Passanten am Ufer bemerkten das und verständigten sofort die Rettung. Sie lösten damit einen großen Einsatz für die Wasserretter aus. Nur zehn Minuten später waren die Teenager schon aus ihrer misslichen Lage befreit. Ein Fischer hat die beiden auf sein Boot geholt und an Land gebracht. Doch was war passiert?

Die beiden Freunde (ein 14-jähriger Tegernseer und ein 13-jähriger Großhartpenninger) sind mit ihrem Segelboot (29er Jolle) vom Yachtclub Tegernsee losgesegelt. Sie hatten jedoch vergessen, den Lenzstopfen zu schließen. Als sie auf Höhe des Bräustüberls dann rund 400 Meter vom Ufer weg waren, füllte sich das Boot mit Wasser. Die Situation wurde ihnen unheimlich und sie riefen nach Hilfe.

„Die Alarmierung löste einen Großeinsatz aus, da zunächst nicht abgesehen werden konnte, was genau geschehen war“, heißt es von Seiten der Polizei. Als die Feuerwehr Tegernsee mit Boot, die Schnelle Eingreiftruppe der Wasserwacht, der Notarzt, die Besatzung des BRK und die Polizei eintrafen, hatte sich die Lage schon wieder entspannt. „Froh, dass nichts Schlimmes passiert war, rückten die Kräfte, nachdem auch das Segelschiff von der Wasserwacht geborgen war, wieder ab“, so die Beamten der Polizei abschließend.

Anzeige | | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Nettiquette

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme