Großeinsatz bei Holzkirchen
Seifenlaster kommt von Autobahn ab

von Redaktion

Heute Nachmittag ist auf der A8 kurz vor der Holzkirchen Raststätte ein mit mehreren Tonnen Seife beladener Sattelzug von der Fahrbahn abgekommen. Das Schwerfahrzeug pflügte knapp 100 Meter durch die Böschung. Der Schaden dürfte hoch sein.

Bei einem Verkehrsunfall ist heute ein Sattelzug in Graben gelandet /Foto: Thomas Gaulke

Am Donnerstagnachmittag gegen 16 Uhr ereignete sich der Unfall auf der A8 zwischen Hofolding und Holzkirchen. Ein litauischer Sattelzug kam aufgrund eines Reifenplatzers nach rechts von der Fahrbahn ab, walzte ein großes Hinweisschild nieder, knickte kurz vor dem Aufprall mehrere Bäume ab und blieb im Graben stehen. Der Fahrer blieb unverletzt.

Anzeige | Hier können Sie werben

Zurzeit laufen die Bergungsarbeiten auf Hochtouren. Hierzu müssen insgesamt 16 Tonnen Flüssigseife, die auf der Ladefläche des Sattelanhängers verstaut waren, umgeladen werden. Darüber hinaus muss für die spätere Bergung des Gespanns Dieselkraftstoff aus den Tanks gepumpt werden. Die Höhe des Sachschaden konnte noch nicht genau beziffert werden, dürfte jedoch nach Polizeiangaben im fünfstelligen Bereich liegen.

Nach vorläufiger Einschätzung der Helfer dürfte der Einsatz bis mindestens 21 Uhr dauern. Bis dahin muss in Fahrtrichtung Salzburg mit kurzzeitigen Sperrungen der A8 sowie langen Staus gerechnet werden. Aktuell sind nur zwei der vier Fahrstreifen freigegeben. Im Einsatz befinden sich die Freiwilligen Feuerwehren von Holzkirchen, Otterfing und Hofolding, das Technische Hilfswerk aus Miesbach und die Autobahnmeisterei Holzkirchen.

Eindrücke vom heutigen Einsatz / alle Bilder Thomas Gaulke:


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus