27 Azubis beginnen ihre Ausbildung bei der Kreissparkasse
“Sie sind unser frisches Kapital”

von Redaktion

Zehn Auszubildende starteten in diesem Jahr ihre Berufsausbildung zum Bankkaufmann und zur Bankkauffrau in der Kreissparkasse Miesbach-Tegernsee. Mit insgesamt 27 “Azubis” ist das Geldinstitut damit eines der größten Ausbildungsunternehmen im Landkreis.

Insgesamt gehören auch die 72 bayerischen Sparkassen 2012 wieder zu den großen Ausbildern in Bayern. Rund 1.300 Auszubildende haben zum Ausbildungsstart im September ihre berufliche Karriere in der Sparkasse begonnen. Sie liegen damit in der Kreditwirtschaft mit an der Spitze und übernehmen Verantwortung für ihre Heimatregion, indem sie sich auch weiterhin stark in der Ausbildung junger Menschen engagieren und Ihnen attraktive Berufsperspektiven bieten.

Das Foto zeigt vorne stehend v.l.: Ausbilderin Patrizia Butz, Auszubildende: Thomas Kinshofer, Robin Quicker, Michael Marketsmüller, Daniel Obermüller, Marinus Bauer, Manuel Sonnleitner, Ausbilderin Janet Rödicker, Vorstandsvorsitzender Hr. Dr. Martin Mihalovits, Hr. Jürgen Rode. hinten stehend v. l.: Magdalena Ertl, Anna Smolka, Lisa Maier, Nora Jäger

„Ich heiße Sie als die Zukunft unserer Sparkasse herzlich willkommen“, begrüßte Vorstandsvorsitzender Dr. Martin Mihalovits die „Neuen“, die zusammen mit ihren Eltern gekommen waren. „Sie, die Mitarbeiter, sind unser größtes Kapital“ betonte er, „und Sie sind – um in der Bankensprache zu bleiben – unser frisches Kapital.“

Unter anderem gab er den neuen Mitarbeitern mit auf den Weg: „Nicht zuletzt wollen wir Ihnen auch die Freude an der Arbeit vermitteln. Gerade die Arbeit in einem Geldinstitut erfordert Fachwissen, Zuverlässigkeit und Seriosität. Und das erwarten wir auch strikt! Aber wer seine Arbeit gerne macht und richtig eingesetzt ist, der arbeitet zufrieden und damit auch besser.“ Besonders freute es Dr. Mihalovits, dass unter den neuen Azubis auch Kinder von mehreren Mitarbeitern sind.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus