Tegernseerstimme
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Unfall auf A8 kurz vor Holzkirchen

Sieben Personen im Krankenhaus

Von Filiz Eskiler

Auf der A8 Richtung München kam es am Freitag in Valley zu einem Unfall. Sieben Beteiligte mussten daraufhin in Krankenhäuser gebracht werden. Die Polizei berichtet auch über vorbildlichen Erstehilfe-Einsatz durch Zeugen.

Am Freitagabend war eine 37-Jährige gegen 20 Uhr auf der A8 in Richtung München unterwegs. In ihrem Auto befanden sich eine Beifahrerin sowie drei Kinder. Kurz vor der Anschlussstelle Holzkirchen fuhr sie plötzlich dem vor ihr fahrenden VW Passat auf, in dem eine 39-Jährige mit ihren beiden Kindern saß.

Vorbildliche Reaktionen von Zeugen

Durch den Zusammenstoß gerieten beide Fahrzeuge ins Schleudern. Der Wagen der 37-Jährigen rutschte zunächst nach links in die Mittelschutzplanke, prallte dort ab und schleuderte wieder nach rechts. Dort erfasste sie erneut den VW Passat, wodurch dieser in die Leitplanke am rechten Fahrbahnrand gedrückt wurde.

Nachdem die Fahrzeuge zum Stehen kamen, konnten alle Insassen selbstständig aussteigen. Die Autobahnpolizeistation (APS) Holzkirchen berichtet weiter:

Mehrere Fahrzeugführer, die den Unfall beobachtet hatten, blieben stehen, leisteten Ersthilfe und sicherten die Unfallstelle vorbildlich ab.

Die 37-Jährige, sowie ihre Beifahrerin und die drei Kinder wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Die 39-Jährige und eines ihrer zwei Kinder wurden ebenfalls leicht verletzt. Alle Beteiligten wurden in umliegende Krankenhäuser verbracht und behandelt. Wie es zu dem Unfall kam, ist bisher noch unklar.

„Da die Fahrbahn durch die beteiligten Pkw und verstreute Fahrzeugteile blockiert war mussten zwei der drei Fahrstreifen für eineinhalb Stunden gesperrt werden“, berichtet die APS weiter. Dadurch entstand ein Rückstau von etwa drei Kilometern. Weiter heißt es: „An der Unfallörtlichkeit war ein Großaufgebot an Rettungskräften im Einsatz, wodurch alle Unfallbeteiligten schnell behandelt und ins Krankenhaus gebracht werden konnten“.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme