Enorme Schnee-Schäden verzögern Saisonstart
Siebenhütten-Alm legt los

von Redaktion

Der Winter hatte es in sich. Nach den warmen Temperaturen der vergangenen Tage, kamen die enormen Schäden auf den Wanderwegen zum Vorschein. Auch auf dem Weg zur Siebenhütten-Alm in Kreuth war einiges zu tun. Nun soll das beliebte Ausflugsziel aber bald in die Saison starten.

Nach den Schneemassen kann es jetzt an der Sieben Hütten-Alm wieder losgehen / © Nina Häußinger

In den Spitzenzeiten dieses Winters wurden im Ausflugsgebiet Wildbad Kreuth teilweise über zwei Meter Schnee gemessen. Nun hat der warme Wind in den vergangenen Wochen diese Massen schmelzen lassen. Dabei kamen die enormen Schäden zum Vorschein, die durch Lawinenabgänge und Schneedruck entstanden sind (wir berichteten).

Auch auf dem Weg zur Siebenhütten mussten auf der Zufahrtsstrecke und rund um die Alm einige Schäden behoben werden. „Dadurch verzögerte sich die Inbetriebnahme des beliebten Ausflugzieles deutlich“, erklärt Josef Bogner.

Ab dem 1. Mai soll es nun aber endlich losgehen. „Wir freuen uns auf die anstehende Saison“. Geöffnet ist die Siebenhütten-Alm täglich (ohne Ruhetag) bis zum Kirchweihmontag im Oktober – „auch bei nicht so schönem Wetter“, so Bogner abschließend.

Am 1. Mai kann die Alm nun endlich wieder aufsperren / © Nina Häußinger

Diese Schneemassen lasteten diesen Winter auf den Dächern an der Sieben Hütten Alm / © Nina Häußinger

Schneelandschaft Richtung Sieben Hütten / © Nina Häußinger


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus