Holzkirchner überragen Wasserwachts-Olympiade
Sieg auf ganzer Linie

von Redaktion

Am vergangenen Samstag maß sich der Nachwuchs im Batusa bei der sogenannten Wasserwachts-Olympiade. Doch auch wenn es bis zum Schluss spannend blieb: Die Holzkirchner überragten alles.

Über hundert Kinder nahmen an der diesjährigen Olympiade im Batusa teil. / Bildquelle: Jörg Friedrich

Am frühen Samstagmorgen trafen sich in dem Holzkirchner Schwimmbad Batusa über hundert junge Wasserwachtler und Helfer aus Gmund, Schliersee und Holzkirchen zum diesjährigen Junior Wasserretter-Spiel-Wettbewerb. Zuerst mussten die Mannschaften in drei verschiedenen Altersstufen ihren Schwimmfähigkeiten unter Beweis stellen.

Stufe I (6-9 Jhr.) transportierte Bälle, tauchte durch Ringe und schob Rettungsringe so schnell, wie möglich. Die Teilnehmer aus Stufe II (10-13 Jhr.) mussten sich gegenseitig abschleppen oder unter Wasser lange Strecken mit Flossen schwimmen. Die 14 bis 16 Jährigen aus Stufe III mussten schließlich mit Drillichjacken Vollgas geben oder mit Rettungsleinen anschwimmen um sich dann gegenseitig zurückzuholen.

Mit insgesamt acht Mannschaften, die jeweils sechs verschiedene Disziplinen im Schwimmen zu meistern hatten, lieferten sich die 3 Ortsgruppen im Laufe des Vormittags ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

Hartes Training zahlt sich aus

Nach dem Mittagessen ging es dann in der zweite Runde weiter. Dieses Mal sollten die Mannschaften ihr Wissen über Rettungsmittel, Knoten, Rettungstechniken, Natur- und Umwelt und vor allem Erste Hilfe in Praxis-Beispielen unter Beweis stellen. Hier konnten die Teilnehmer ebenso viele Punkte wie beim Schwimmen erlangen. Insgesamt sechs Stationen mussten dafür gemeistert werden.

Während des Wartens auf die Ergebnisse der Schiedsrichter stieg die Spannung unter Kindern und Verantwortlichen. Denn: Das Niveau war dieses Jahr hoch. Von maximal 12000 Punkte hatten vier Mannschaften über 10.000 Punkte erreicht. Und dafür war nicht nur starkes Schwimmen nötig, sagt Jugendleiter Peter Wild. „Denn um an der Spitze mitzumischen zu können, war Detailwissen gefragt.“

Als die Sieger ausgerufen wurden, freute sich vor allem die Wasserwacht Holzkirchen. Die harte Arbeit und das Training hatte sich gelohnt, in allen drei Stufen holten die Holzkirchner den ersten Platz. Anfang April treten die drei Mannschaften dann bei der nächste Runde gegen Mannschaften aus ganz Oberbayern beim Bezirkswettbewerb an.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus