Tegernseerstimme
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Fotostrecke aus Kreuth

Ski-Opening am Hirschberg

Von Nina Häußinger

Es verspricht eine spannende Saison am Hirschberg zu werden. An diesem Wochenende wird in Kreuth Ski-Opening gefeiert.

Die Skisaison am Hirschberg ist eröffnet.

Die Skischule Tegernsee und die Skilanglaufschule Powderworld laden an diesem Wochenende zur großen Saison-Eröffnung an den Hirschbergliften in Kreuth ein. Gestern und am heutigen Sonntag können noch alle Schneesportarten ausgiebig getestet werden.

„Hier können wir gerne jeden beraten, was die beste Ausrüstung, die beste Sportart für ihn ist“, so Albert Meier, Skischulleiter der Skischule Tegernsee. Für Kinder im Alter bis 14 Jahre ist an diesem Wochenende das Ausleihen des Equipments kostenlos, ebenso die Teilnahme an den Schnupperkursen.

Generell werden in diesem Winter verstärkt Wochenend-Kurse für Kinder durchgeführt, hier sind noch Plätze frei. Vier- bis Sechsjährige sind zum Beispiel bestens in den „Rennsemmel“-Gruppen aufgehoben. Dabei werden die Kleinen behutsam an die Skivereine herangeführt, auf die technische Ausbildung wird besonders Wert gelegt.

Inklusion im Schnee

Die Skischule Tegernsee hat auch in diesem Winter ein spezielles Angebot für behinderte Menschen. Mit zwei Dualskiern kann man Wintersport bestens erleben. Die Betreuung übernehmen ausgebildete Begleit-Skilehrerinnen – und zwar in der Loipe genauso wie auf der Piste.

Höhepunkt ist der Göttfried-Inklusions-Cup am 20. Januar kommenden Jahres, der an den Hirschbergliften stattfindet. 2017 feierte das Skirennen für gehandicapte und nicht gehandicapte Sportler, das von Christine Göttfried initiiert und vom SC Kreuth ausgerichtet wurde, seinen Auftakt.

Hier einige Eindrücke / Alle Bilder: Felix Wolf


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme