Tegernseerstimme
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Scheespass im Tegernseer Tal - oder doch lieber Kinosessel

Skifahren ohne Schnee und andere Freizeit-Tipps im Tal

Von Sabiene Hemkes

Nach den letzten stürmisch warmen Tagen, die das ganze Land in Atem gehalten haben, fragen sich alle, was hat das mit dem Schneespaß im Tal gemacht. Er schwächelt, doch etwas weiter oben geht noch was. Außerdem haben wir noch ein paar andere Freizeit-Tipps.

Auch das ist schon Schnee von gestern – Verkehrslenkung im Bergsteigerdorf Kreuth.

War das letztes Wochenende schön, bei Kaiserwetter in Kreuth Scharling durch die Loipe zu laufen. Sonne wird es wohl auch an diesem Wochenende geben, aber die Loipen im Tal sind leider fast alle unbefahrbar. Das bedeutet, die Langlaufkarawane wird wieder Richtung Kreuther Klamm ziehen. Und die alpinen Schneefreunde werden sich am Spitzing erneut stapeln. Auch die Talabfahrt ins Suttengebiet ist gesperrt. Weil das aber wieder zum nervigen Parkplatzsuchspiel ausarten wird, schlagen wir Euch mal ganz andere Freuden fürs Wochenende vor:

Wie wäre es denn dann mit einem Wellnesstag im Tal. Gute Idee an sich. Doch in der Pandemie kommen Tagesgäste und Einheimische nicht in den Genuss, die Luxus-Hotel-SPA-Oasen nutzen zu können. Die sind entweder ewig ausgebucht oder den Hotelgästen vorbehalten. Auch in der Seesauna in Tegernsee gibt es im Internet nur noch vereinzelt ein freies Stundenticket ab 18:00 Uhr. Im Jodbad in Bad Wiessee kann man es um die Mittagszeit mal probieren.

Feste, Veranstaltungen und Konzerte sucht man ebenso vergebens. Im Olaf-Gulbranson-Museum gibt es eine tolle Ausstellung. Und sonst? Genau – wir könnten mal wieder ins Kino gehen. Eine gute Idee findet auch Carmen Obermüller vom „Kino am Tegernsee“:

Bei uns läuft am Wochenende der Film „Wunderschön“. Da lohnt es sich wirklich mal die Skier im Keller zu lassen und zu uns zu kommen. Ein grossartiges Kinovergnügen und sicherlich nicht nur für Frauen.

„Wunderschön“ begleitet den Selbstoptimierungswahn von fünf Frauen unterschiedlichen Alters – getrieben von tief verankerten schrägen Schönheitsidealen. Naja, wem das nicht behagt, dem sei die Reise mit Hercule Piorot auf dem Nil ans Herz gelegt.

Die Kleinen kommen aber im einzigen Kino am See auch nicht zu kurz. Im Zeichentrickfilm „In 80 Tagen um die Welt“ kann man mit Mama und Papa mal so richtig Spaß haben. Das gesamte Wochenend-Programm erfahrt ihr hier. Tickets könnt ihr im Internet kaufen oder einfach Frau Obermüller anrufen, die freut sich.

Ansonsten genießt den diesmal ruhigen See und die Landschaft bei einem Spaziergang mit wasserdichtem Schuhwerk, kehrt zünftig ein bei unseren Wirten und Wirtinnen im Tal und lasst euch von euren Lieben verwöhnen.

Oder ihr macht es einfach wie die „Münchner“ und fahrt als Tagestouristen in die schneesicheren Gebiete. Nächste Woche wird’s wieder besser – versprochen! Unten folgt trotzdem unser wöchentlicher Schneespaßbericht – wie immer ohne Garantie.

Langlauf

Am Sportplatz in Bad Wiessee gibt es jetzt auch einen Parcour – allerdings geht hier gerade wegen Schneemangel nichts mehr

Detaillierte Streckenprofile, aktuelle Loipenberichte und viele weitere Informationen findet ihr auf der Internetseite der TTT oder auch beim Loipenportal der Stiftung Sicherheit im Skisport.

Leider können wir guten Gewissens nur die Strecken ab der Klamm in Kreuth empfehlen. Im Wildbad ist der Einstieg schon gar nicht mehr schön und sehr vereist.

Loipe Klamm – Bayerwald – Glashütte in Kreuth

Mit einer Länge von fast elf Kilometern ist die Loipe Klamm-Bayerwald-Glashütte die längste Loipe im Tegernseer Tal, aber dennoch auch für Anfänger geeignet. Start ist am Parkplatz Klamm und dann geht es in Richtung Westen über Bayerwald nach Glashütte.
Loipe: Gut

Skatingloipen Klamm – Bayerwald in Kreuth
Bei den Skatingloipen Klamm – Bayerwald ist für jeden etwas dabei – egal ob Anfänger oder erfahrener Langläufer. Anfänger können sich an die leichte Skatingloipe mit knapp einem Kilometer Länge wagen, während für erfahrene Wintersportler die 2,5 Kilometer lange Variante gespurt ist.
Loipe: Gut

Alpinski

Traumwetter für alle Skifahrer am letzten Wochenende

Kreuth
Der kleine Hausberg in Kreuth. Hier haben die Einheimischen das Skifahren erlernt. Neben dem längsten Schlepplift im Tal mit 1.100 Metern. gibt es einen Kinder-, Anfänger- und Übungslift. Hier kommen alle auf ihre Kosten. Achtung: Am Donnerstag kommen die Skitourgeher auf ihre Kosten. Die Piste bleibt bis 22:00 Uhr geöffnet.

Lifte geöffnet: Alle außer Schlepplift

Spitzingsee

Das Skigebiet rund um die Berge Stümpfling und Roßkopf ist direkt von Rottach-Egern über die Mautstraße zu erreichen. Die Sutten-4er-Sesselbahn ist der Einstieg ins Wintersportvergnügen vom Tal aus. Benutzt den Skibus, denn oben sind noch mehr Schneefreunde unterwegs. Das schont das Tal und eure Nerven.

Lifte geöffnet: Alle

Tourengeher

Für alle, die nicht nur Spaß beim talwärts wedeln haben, gibt es die Skitouren im Tal. Eine Übersicht der empfohlenen Routen für Tourengeher im Tegernseer Tal. Denkt daran: Wir sind nur geduldete Besucher in der Natur. Der Berg gehört den Tieren und Pflanzen.

Lawinenwarnstufe: mittel (hier kommt ihr zu den aktuellen Lawinenwarnbericht) und dem Bergwetter

… und was sonst noch mit Schnee einfach mehr Spaß macht

Rodelstrecken

Rodeln ist nur was für Kinder? Das glaubt keiner, der mal im Tal auf dem Schlitten saß.

Spitzingsee

Mondscheinrunde – 2,5 Kilometer/ 100 auch für Kinder und weniger Mutige geeignet

Rottach-Egern

Wallberg Rodelbahn: geschlossen (schaut auch hier)

Gmund

Gmund-Neureuth: 3 Kilometer/ 478 Höhenmeter

Kreuth

Bruuchsteinhütte: 5 Kilometer/ 436 Höhenmeter

Winterwandern

Winterwonderland am Spitzing

Und für alle unter euch, die lieber den Schnee bei jedem Schritt unter den Füßen spüren wollen, die das genussvolle und entschleunigte Sein in den Bergen mehr schätzen: Euch seien die vielen Winterwanderwege empfohlen. Achtet aber auf gutes Schuhwerk – nach dem Regen wird es glitschig. Aber auch hier gilt: Wir sind nur Besucher – uns gehören die Berge nicht.

Das war es mit der Vorschau auf die Winterfreuden im Tegernseer Tal – habt Spaß und bleibt gesund! Für das Wetter übernehmen wir jedoch keine Verantwortung. Aber wie es werden soll, erfahrt ihr am Freitagnachmittag immer hier.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme