100 Jahre BAD Fotostrecke

So viel Wiessee wie nie

Von Filiz Eskiler

Nach einer ersten Enttäuschung war es nun doch so weit: an diesem Wochenende fand das lang angekündigte Jubiläumsfest in Bad Wiessee statt. Wir waren vor Ort, und haben einiges erlebt…

Gestern gab es Bühnenprogramm, Leckereien und gutes Wetter. / Quelle: Nina Häußinger

Beim Unwetter am Donnerstag war alles dabei: Gewitter, Superzelle, riesige Hagelkörner. Nur die Jubiläums-Eröffnung in Bad Wiessee fehlte. Die Feier wurde wegen des Gewitters abgesagt. Auch am Freitag startete das Event mit Regen. Umso schöner war es gestern bei blauem Himmel das Wetter in Gesellschaft zu genießen.

Um 18 Uhr startete Hoamatbeat mit einem noch eher mäßig vollem Publikum. Trotzdem wurden schon reichlich Besucher angelockt. Zu Perlseer & Trovasur wurde es gegen acht dann nochmal voller. Essen gab es auf dem Foodmarkt, dort hatten die Besucher Auswahl zwischen drei Ständen. Um an die Konzerte und das Essen zu kommen, musste allerdings 15 Euro Eintritt gezahlt werden. Wer einen Sitzplatz wollte, hat das doppelte gezahlt. Nur zwischen 13 Uhr und 15 Uhr durfte man ohne Ticket zu dem Foodmarkt.

Obwohl zu Trovasur schon ordentlich getanzt und mitgesungen wurde, kam das Highlight am Samstag erst später. Gegen halb elf gab es eine auf Bad Wiessee zugeschnittene Lasershow. Das hat die Besucher merkbar abgeholt.

Heute Morgen streifte durch Bad Wiessee noch der traditionelle Festzug bis an den See. Dort gab es einen Gottesdienst und Frühschoppen. Außerdem ist in Wiessee noch bis 17 Uhr verkaufsoffener Sonntag.

So sah die Feier am Samstag aus:

Quelle: Nina Häußinger
Quelle: Nina Häußinger
Quelle: Nina Häußinger
Quelle: Nina Häußinger
Quelle: Nina Häußinger
Quelle: Nina Häußinger
Auch vom Boot aus konnte man das Bühnenprogramm erleben. / Quelle: Nina Häußinger
Quelle: Nina Häußinger
Quelle: Nina Häußinger
Mit einer Lasershow wurden die Besucher begeistert. / Quelle: Nina Häußinger
Quelle: Instagram @badwiessee
Quelle: Nina Häußinger
Ein traditioneller Umzug durfte natürlich nicht fehlen. / Quelle: Nina Häußinger
Quelle: Nina Häußinger
Quelle: Nina Häußinger


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme