Tegernseerstimme
Banner Podcast Tal Stimmen
26

7-Tage-Inzidenz im Landkreis Miesbach

Alle Infos zu Corona im Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Gastronomen im Landkreis öffnen für uns schon am Samstag

Sonnenschein, Biergarten und viel Stress

Von Sabiene Hemkes

Seit sieben Monaten ruht die Gastronomie im Landkreis. Außer To-Go geht gar nichts. Nun überschlagen sich die Ereignisse. Erst hieß es Montag, dann Sonntag und seit gestern ist entschieden: Ab Samstag darf geöffnet werden. Wir haben unsere Wirte gefragt, ob sie das hinbekommen…

Es geht los in den Biergärten im Landkreis …

Unsere Gastrobetriebe sind wirklich auf Zack und dermaßen flexibel! Wir hatten gerade in der Redaktion geplant, eine Umfrage unter den Biergarten- und Restaurantbetreibern zu starten, wann und unter welchen Voraussetzungen sie wieder öffnen werden, als uns schon die ersten Nachrichten erreichten: Vorgezogene Öffnung am Samstag.

Kurz vorm Jubelschrei haben wir kurzfristig umdisponiert und bringen euch jetzt die ersten Infos aus dem Landkreis. Wer macht am Wochenende auf? Ab wann dürfen wir hin? Und wie können wir uns einen Platz sichern? Denn neben dem “Anfang des Endes des Gastro-Lockdowns” meint es auch der Wettergott nicht ganz so schlecht mit uns. Es soll tatsächlich etwas wärmer werden – bei ein wenig Sonnenschein. Biergartenwetter eben!

Wir haben bei unserer Spontanumfrage natürlich nur einen Bruchteil der lang vermissten Gastrobetreiber erreicht, aber wenn ihr wollt, schreibt alle Infos unter diesen Artikel in die Kommentare, postet eure Daten und wenn möglich ein Bild unter unseren Facebook-Beitrag oder verlinkt uns auf Instagram.

Die Plätze im Freihaus-Brenner werden am Samstag erwartungsgemäß sehr schnell vergeben sein. / Quelle: Freihaus-Brenner

Kurz vor Redaktionsschluss hat das Freihaus Brenner in Bad Wiessee mitgeteilt, dass es bis zum Samstag, 11:00 Uhr, klappt – sie sind bereit für die ersten Gäste des Jahres. “Eigentlich hatten wir alles für den Montag geplant und vorbereitet – und dann das! Wir freuen uns auf viele bekannte und liebe Menschen.”

Auch die Kuchenfreunde dürfen aufatmen. Das Cafe Winklstüberl in Fischbachau öffnet den Riesengarten Samstag ab 08:00 Uhr. “Wir gehen zwar gerade mit der ganzen Organisation auf dem Zahnfleisch – aber was solls! Machen wir gern, wenn wir öffnen dürfen”, sagt uns Kerstin Uffen am Telefon. Neben ihr hört man noch die Chefin leise Anweisungen geben. Auch im Winklstüberl hat man vorgesorgt. Es gibt eine eigene Teststation vor Ort.

So sieht es am Bräustüberl nicht mehr lange aus – bald geniessen wir hier wieder coronakonform unser Tegernseer Helles.

Auch unser Bräustüberl Tegernsee öffnet am Samstag um 10:00 Uhr wieder die Pforten. Bis 22:00 Uhr bleibts geöffnet. “Wir freuen uns riesig, dass wir endlich wieder die Leut begrüßen dürfen”, sagt Wirtin Caterina Hubert. Mit der eigenen Teststation vor der Tür müsse auch niemand befürchten, ohne Test draußen bleiben zu müssen. “Im Omnibus sind fünf Testkabinen – das geht fix”, fügt die Wirtin sichtlich wohlgelaunt hinzu.

In Gmund könnt ihr ab Sonntag wieder im Maximilian einkehren – jedenfalls im Biergarten. “Wir bleiben erstmal wie geplant beim Sonntag. Und auch wir freuen uns, endlich wieder unseren Job machen zu dürfen. Um 10:30 Uhr geht’s los”, sagt die Wirtin und fügt hinzu, “ab Montag können sich die Leut auch direkt bei uns testen lassen.” Netterweise habe Dr. Strassmüller seine Unterstützung bei der Einrichtung der Teststation schon zugesagt.

Relaxt im Sonnenstuhl liegen und ganz lässig ein kühles Bier trinken – sei es hier im Hoppebräu in Waakirchen oder sonstwo im Landkreis. / Quelle: Hoppebräu

Und wem dann nach einem frischezapften Craftbeer ist, der muss auch nicht länger warten. Denn auch beim Hoppebräu in Waakirchen wurde kurzentschlossen umdisponiert. “Klar, wenn wir Samstag öffnen dürfen, dann öffnen wir am Samstag. Wir werden nicht einen Tag verschenken”, sagt Brauer Markus Hoppe auf Anfrage. “Ab 11:00 Uhr sperren wir den Biergarten auf. Reservieren könnt ihr auch noch vor Ort!”

Gut Kaltenbrunn wird erst am Sonntag in die Freiluftsaison einsteigen. Dann aber richtig. Die Besucher des großen Biergartens am nördlichen Ende des Tegernsees werden am Sonntag auf ihre Kosten kommen. Im Selbstbedienungsbereich ab 10:00 Uhr und im Gastgarten ab 12:00 Uhr. “Es gibt schon einige Reservierungen”, teilen die Kaltenbrunner mit, aber es gebe noch ausreichend Platz. Man könne sich mit der Luca App aber auch mit der eigenen Betriebs App unkompliziert anmelden. Auch ein Testangebot gibt es.

… nach dem Spaziergang warten am Samstag die Leckereien der Stadlbergalm in Agatharied / Quelle: Stadlbergalm

“Uns hat gerade ein Stammgast aus der Oberpfalz informiert, dass wir jetzt schon am Samstag starten dürfen”, sagt Stefan Mairoser von der Stadlbergalm in Hausham auf unsere Frage, wann man denn einen Tisch reservieren kann. Auch hier wird’s Samstag losgehen. “Das ist ein echter Kraftakt bis morgen, aber um wieder aufzusperren, werden wir das auch noch hinkriegen”, sagt der Wirt der Alm. Gleich fährt er zum Einkaufen nach München und dann geht’s für den Almkoch in die Küche. Ab 12:00 Uhr könnt ihr hier einkehren. Aber reservieren solltet ihr vorher. Das Platzangebot ist begrenzt.

Und auch unsere Wanderfreunde müssen nicht mehr den ganzen Proviant auf den Berg schleppen. Die Albert Link Hütte am Spitzing wird zwar regulär erst am Donnerstag öffnen, doch am Wochenende wird schon mal gegrillt. “Alles wird noch Selbstbedienung sein, aber wir grillen, haben Suppen und Kuchen gibt es auch. Und noch viel wichtiger: Es gibt Tische und Bänke, auf denen ihr euch sogar ausruhen dürft”, beschreibt Marcel Rot die Planungen der Albert Link Hütte fürs Wochenende. Ab 11:00 geht’s auf dem Berg los.

“Wir werden die Sieben Hütten natürlich am Samstag um 10:00 Uhr aufsperren. Auch wenn früher als geplant, sind wir bereit, alle zu verpflegen, die kommen”, freut sich auch Josef Bogner am Telefon. Wer will, könne sich digital anmelden, ansonsten wird halt ein Zettel ausgefüllt. Reservieren muss übrigens keiner. “Es ist eine Herausforderung, aber das haben wir im letzten Jahr ja auch alles hinbekommen,” sagt Bogner Senior und gibt uns noch mit: “An schönen Tagen ist die Natur halt unschlagbar!”

Einkehrern nach dem Wandern auch in Kreuth endlich wieder möglich. / Quelle: Josef Bogner

Der Bräuwirt in Miesbach wird wie geplant erst am 1. Juni öffnen. “Dann haben wir alles beisammen. Am Dienstag kommt die frische Bierlieferung und dann passt das für uns”, sagt die sichtlich entspannte Wirtin. Im Bräuwirt freut man sich sehr auf den Neustart. Zu den letzten Monaten sagt Huber nur: “Ja mei – To-Go halt!” Aber nicht untätig haben die Wirtsleut schon eine Teststation im Saal aufgebaut. Sehr zur Freude der Miesbacher.

Macht’s den Wirten nicht so schwer

Wie schon gesagt, wir sammeln gern alle weiteren Informationen, die ihr uns zukommen lasst. Es wäre doch gelacht, wenn wir uns nicht alle mal am Wochenende so richtig verwöhnen lassen. Wir in der Redaktion freuen uns riesig darauf und wie ihr seht: die Gastgeber auch!

Aber bei aller Freude sei darauf hingewiesen, dass wir noch mitten in einer Pandemie stecken. Also macht es den Leuten nicht so schwer. Haltet euch an die altbewährten Hygieneregeln und holt euch vor dem Outdoorspaß an den bekannten Testcentern oder direkt vor Ort den negativen Test. Mit dem QR Code auf dem Handy, dem Ausdruck oder der Impf- oder Genesenen-Bestätigung kommt ihr überall rein. Vielleicht wird es am Wochenende noch nicht die “ganz große Party“, aber den Anfang wollen wir alle schon mal gesittet feiern.


Unternehmen aus unserer Region

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme