Inner Wheel Club Tegernsee unterstützt zwei Projekte
“Sonnentage” für Bedürftige

von Filiz Eskiler

Schon im vergangenen Jahr bereicherte der “Inner Wheel Club Tegernsee” die Sozialkasse der Gemeinde Kreuth. Jetzt dürfen sich
zwei weitere Projekte über Unterstützung freuen.

Bei der Spendenübergabe: die zahlreichen Freundinnen des Inner Wheel Clubs Tegernsee. / Quelle: Thomas Mattner

Im Oktober vergangenen Jahres spendete der “Inner Wheel Club Tegernsee” an die Sozialkasse Kreuth. Einen Scheck in Höhe von 1.000 Euro überreichte man damals an Bürgermeister Josef Bierschneider. Jetzt dürfen sich zwei weitere Projekte über eine Spende freuen.

„Bedürftigen Bürgerinnen und Bürgern in der Gemeinde Bad Wiessee soll es ermöglicht werden, “Sonnentage” zu erleben“, schreibt Anita Bierschneider vom Pfarrgemeinderat Kreuth. Was genau das heißen soll, erklärt sie in einem Rundschreiben:

Dies bedeutet, dass es jenen Bürgerinnen und Bürgern, die von der Gemeinde ausgewählt werden, ermöglicht wird, einmal ein Cafeé zu besuchen, zum Friseur zu gehen oder sich selbst eine andere kleine Freude zu machen.

Ermöglicht wird das mithilfe eines Schecks in Höhe von 1.800 Euro. Diesen nahm Peter Höß als erster Bürgermeister der Gemeinde Bad Wiessee von der Wiesseer Vereinigung entgegen. Laut Hilmar Danzinger, dem Geschäftsleiter des Rathauses Bad Wiessee, laufen die zweckbestimmten Spenden direkt in einen Sozialfond.

Die die Hilfe des Inner Wheel Clubs soll über die “Sonnentage”hinausgehen. Sie stellten einen weiteren Scheck aus. An den Förderverein “Die Schatzkiste e.V.”.

Der Verein unterstützt aktuell das sozialpädagogische Jugendhaus in Bad Tölz mit 16 Plätzen für Kinder und Jugendliche. Im Rahmen einer privaten Feier in der “Ostiner Stubn” in Gmund überreichten zahlreiche FreundInnen des Clubs einen Scheck in Höhe von 800 Euro. Ines Huss, eine der Gründungsmitglieder Ines Höß nahm die Zahlung gerne entgegen.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus