Kommt die Atlantikluft an den Tegernsee?

von Nina Häußinger

Das Wetter macht was es will. Regen, Sonne, Wolken. Auch das kommende Wochenende wird unbeständig. Den Sonntag sollte man deshalb noch so richtig ausnutzen.

Zwischen Sonne und Regen am Tegernsee

Die Woche war eher unbeständig. Mal Sonne, mal Regen, mal beides. Auch am Wochenende geht es wechselnd weiter. „Heute treibt ein Tiefdruckgebiet über Irland einen Schwall heiße Luft aus Südwesten zu uns“, so der Wetterfrosch aus Schaftlach Hans Wildermuth. Das ändert sich aber schnell. Schon heute Nacht bringt eine Kaltfront weniger warme Luft vom Atlantik zu uns. „Der Frontdurchgang in der Nacht oder gegen Morgen kann mit heftigen Gewittern verbunden sein“, so der Frosch.

Am Samstag beruhigt sich das Wetter dann schon wieder. Der Vormittag wird noch leicht unbeständig. Der Rest des Tages zwar wolkig aber die letzten Regenfälle ziehen nach Osten ab. „Die Temperatur schafft es allerdings nur auf etwa 20 Grad anzusteigen“, meint Wildermuth. Für Sonntag sieht’s dann gut aus. Erneute Warmluftzufuhr beschert uns einen sommerlichen Tag mit über 25 Grad. Ein geringen Schauerrisiko gibt es nur weit in den Bergen.

Anzeige

Kommende Woche wird’s kühl

„Zu Wochenbeginn nähert sich die Tiefdrucktätigkeit über dem Atlantik langsam dem Oberland“, so der Schaftlacher weiter. Damit gelangt für ein paar Tage kühlere Luft zu uns. Das geht schon am Montagvormittag mit Regen, vielleicht auch Gewitter, los. Die Tageshöchsttemperatur schafft es kaum auf mehr als 20 Grad. Ähnlich temperiert kommt der Dienstag daher, wobei der Regen schnell wieder aufhört.

„Für den Rest der Woche bleiben wir in dieser kühlen Atlantikluft, die tagsüber durch zeitweisen Sonnenschein etwas erwärmt wird. Die Temperatur kommt aber nur unwesentlich über die 20-Grad-Marke hinaus“, meint der Wetterfrosch weiter. Besonders am Donnerstag sei dann mit verstärkter Schauertätigkeit zu rechnen. Nach aktuellem Stand wird diese Lage bis ins Wochenende anhalten, wobei wieder etwas wärmere Luft einbezogen wird. „Eine Hitzewelle, wie schon zweimal gehabt, ist aber nicht in Sicht“, so der Frosch abschließend.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus