Waitzinger Keller Miesbach:
Speed-Dating für den neuen Job

Jetzt versucht der Landkreis Miesbach etwas Neues, um Arbeitgeber und den Nachwuchs zusammenzubringen: Schülerinnen und Schülern können ihren zukünftigen Chef, die Chefin “daten”: Funktioniert das?

Vielleicht klappt es auf diese Weise mit einer Lehrstelle. Foto: REO Regionalentwicklung Oberland.

“In 10 Minuten matcht es”

Das neue Format zur Berufsorientierung? Das Job-Speed-Dating findet jetzt zum zweiten Mal statt und will Abschlussschülerinnen und Abschlussschüler auf der Suche nach einer Lehrstelle unterstützen; so die Idee. Das Motto? „In 10 Minuten zum passenden Ausbildungsmatch“. Alle können sich kurz vorstellen und mit dem zukünftigen Arbeitgeber ins Gespräch kommen. In einem fünf bis zehnminütigen Gespräch sollen sie erste Kontakte knüpfen, sich über Berufsfelder austauschen und ein Bauchgefühl entwickeln: Was lerne ich hier? Wie kann ich mich entwickeln? Grundsätzlich: Passt das für mich?

Das Angebot richtet sich an Mittel- und Realschüler aus dem Landkreis Miesbach. Insgesamt nehmen 40 Betriebe an der Veranstaltung teil. 

Waitzinger Keller

Im Februar war die Premiere des Job-Speed-Datings: Es kam zu 165 Speed-Dates zwischen 35 Unternehmen und rund 100 Schülerinnen und Schülern. Morgen Abend, um 17 Uhr, startet die neue Runde: 62 verschiedenen Ausbildungsberufe, 240 Speed-Dates, zehn Schulen und 40 Betrieben treffen aufeinander. Austragungsort ist der Waitzinger Keller: Weitere Infos fürs Speed-Dating finden sich auf der Webseite der Regionalentwicklung Oberland.

Job-Speed-Dating ist eine Kooperation der IHK München-Rosenheim und dem Netzwerk Schule-Wirtschaft Miesbach.   

SOCIAL MEDIA SEITEN

Aktuelles Allgemein Kurzmeldungen

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus

banner