Sport Romani 40% Gutschein: Wie ein moderner Händler aus dem Tegernseer Tal das Internet nutzt

Von Redaktion

Ossi Romani

Wir verfolgen schon seit einer ganzen Zeit lang das Treiben von Sport Romani aus Rottach-Egern. Nicht, dass wir jetzt explizit Fans des Sortiments wären – ich selbst war zugegebener Maßen noch nie in dem Rottacher Sportgeschäft. Was uns aber auffällt: Im Internet begegnet uns das Sportgeschäft mehrmals pro Woche.

Das mag daran liegen, dass wir uns relativ viel bei Twitter informieren, das Sportgeschäft dort einen gut gepflegten Account hat und der Eigentümer Ossi Romani über alles Mögliche im Tal informiert und somit interessierte Kunden immer wieder auf das Sportgeschäft aufmerksam macht.

Neben den Informationen über Twitter hat Sport Romani eine eigene Homepage. Diese ist zwar nicht perfekt ausgefeilt und bestellen kann man auch nichts darüber. Aber zumindest sind die wichtigsten Informationen zu Produkten, Laden, Marken etc. vorhanden. Und das in einer anschaulichen Form.

Alleine davon könnten sich viele Händler schon „eine Scheibe abschneiden“.

Aber letzte Woche ist uns Sport Romani auch noch mit einem eigenen Gutschein bei qype aufgefallen. Qype.de ist kurz gesagt ein lokalisierter, virtueller Restaurant- und Einzelhandelsführer. Dort hatte Romani einen 40% Gutschein auf alle Sommerartikel hinterlegt.

Auf Nachfrage schreibt uns Andreas Romani heute per email, dass folgende Kategorien bzw. Hersteller unter das Angebot fallen:

Freizeitmode – Fire & Ice (von Bogner), Daily, MDC

Damenmode – Kitaro, Lacoste

Herrensportsware – Lacoste, Schöffel, ODLO

Bademoden für Herren – HOM, Fire & Ice (Bogner), Olympic

Alles für den Golfsport – NIKE. Daily, Golfschuhe Duca del Cosma

Diese Verbindung von on- und offline, diversen Kommunikationsmitteln und einer Offenheit gegenüber „neuen“ Medien ist vorbildlich. Und auch wenn der Aufwand jetzt noch keine 1.000 Neukunden im Monat bringt, und von dem einen oder anderen Einzelhändler als firlefanz abgetan wird. Das ist die Zukunft. Immer mehr Menschen informieren sich über das Internet und treffen mittlerweile sogar dort Ihre Entscheidung wo Sie stationär einkaufen werden.

Ein Händler, der sich bereits heute darauf einlässt, wird gewappnet sein, wenn die Verbindung von mobilen Endgeräten und dem Netz in der Masse angekommen ist und von dieser genutzt wird. Und es handelt sich dabei unserer Meinung nach nicht um einen Trend der vorbeigeht, sondern um eine Entwicklung, die nicht umkehrbar ist.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme