Sportwagen driftet fast in Gegenverkehr

von Filiz Eskiler

Gestern meldete eine Münchnerin, dass sie knapp einen Unfall verhindern konnte. In einem kurvigen Bereich zwischen Irschenberg und Leitzach kam ihr ein Sportwagen entgegen, dessen Fahrer fast in den Gegenverkehr driftete.

Die Strecke zwischen Irschenberg und Leitzach ist geprägt von einer kurvigen Fahrbahn. An einer scharfen Kurvenkombination bei Fußstall kam es am Samstag zu einer gefährlichen Situation: mittags ist der Fahrer eines schwarzen Sportwagens im kurvigen Bereich offenbar absichtlich ins Driften gekommen und stellte sein Fahrzeug dabei quer, berichtet die Polizeiinspektion (PI) Miesbach.

Dabei kam es beinahe zu einem Zusammenstoß mit dem Gegenverkehr, erklärt die Polizei weiter:

Eine entgegenkommende 31-jährige Pkw-Fahrerin aus München konnte nur durch eine starke Gefahrenbremsung einen Zusammenstoß verhindern.

Anzeige

Laut der Pkw-Fahrerin verfehlte der Sportwagen außerdem nur knapp einen entgegenkommenden Radfahrer. Zeugen der gefährlichen Fahrweise des Sportwagenfahrers, insbesondere der Radfahrer und die Insassen eines hinter der Münchnerin befindlichen Fahrzeugs mit Traunsteiner Kennzeichen, werden nun von der Polizei gebeten, sich unter der Telefonnummer 08025/2990 zu melden.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus