Bauarbeiten zwischen Gmund und Tegernse sorgen für Behinderungen

Stau bei stechender Hitze

Ein langer Stau zwischen Gmund und Tegernsee sorgt seit heute Morgen für Unmut. Grund dafür sind Bauarbeiten in einer Nebenstraße.

Auch dem Rathaus sind die Behinderungen nicht entgangen. Eine geplante Optimierung der Ampelschaltung scheint aber nicht wirklich erfolgreich, denn der Stau hält weiterhin an.

Bei 30 Grad im Stau: Die Baustelle in Tegernsee Nord sorgt bei Autofahrern für Unmut.
Bei 30 Grad im Stau: Die Baustelle in Tegernsee Nord sorgt bei Autofahrern für Unmut.

Seit heute Früh zieht sich ein langer Stau von Seeglas bis zum Ortseingang Tegernsee. Der Echterweg, eine Seitenstraße zur Münchnerstraße, wird asphaltiert. Da der Weg jedoch sehr eng ist, haben die Baufahrzeuge keinen Platz in der Straße und müssen auf der Hauptstraße stehen. Das teilt das Landratsamt auf Nachfrage mit.

Arbeiten werden heute abgeschlossen

Eine einseitige Sperrung war deshalb unumgänglich. Auch dem Rathauschef Johannes Hagn sind die Probleme nicht entgangen. Auf Nachfrage bestätigte er: „Wir haben schon mit dem Landratsamt telefoniert. Die Ampelschaltung soll optimiert werden.“

Trotzdem wird der Stau nicht kürzer. Alle, die Bedenken haben, morgen nicht rechtzeitig zur Arbeit zu kommen, können jedoch beruhigt sein. Die Arbeiten sollen noch heute abgeschlossen werden. Das Landratsamt selbst gibt für morgen früh jedenfalls Entwarnung. „Morgen gibt es keine Behinderungen mehr“, erklärt Pressesprecher Gerhard Brandl.

Anzeige | | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Nettiquette

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme