Tegernseerstimme
SEE
19°

Radlführerschein: Grundschüler unter den Besten

Stolze Sieger: Kleine Gmunder ganz groß

Fit für’s Fahrrad: In der Jugendverkehrsschule lernen Viertklässler das sichere Radfahren. Vor allem die Grundschüler aus Gmund und Holzkirchen bewiesen Talent und kamen unter die besten Radler – und einen satten Siegerpreis gab es obendrein.

Links: Private Grundschule Holzkirchen 4b: Wibke Reinwarth (PI Holzkirchen), Gerhard Brandl (Vorstand der Verkehrswacht Miesbach), Ernst Größwang (PI Holzkirchen), Tanja Kremmer (Klassenleiterin der 4b). Rechts: Grundschule Gmund, 4a: Michael Hutzl (Klassenleiter und Konrektor), Wolfgang Strobl (PI Bad Wiessee), Robert Ruttkowski (PI Bad Wiessee), Ursula Weiss-Brummer (Schulrätin Miesbach), Gerhard Brandl (Vorstand der Verkehrswacht Miesbach)
Links: Private Grundschule Holzkirchen, Klasse 4b: (von links) Wibke Reinwarth (PI Holzkirchen), Gerhard Brandl (Vorstand der Verkehrswacht Miesbach), Ernst Größwang (PI Holzkirchen), Tanja Kremmer (Klassenleiterin der 4b). Rechts: Grundschule Gmund, Klasse 4a: (von links) Michael Hutzl (Klassenleiter und Konrektor), Wolfgang Strobl (PI Bad Wiessee), Robert Ruttkowski (PI Bad Wiessee), Ursula Weiss-Brummer (Schulrätin Miesbach), Gerhard Brandl

Wer erinnert sich nicht an den allseits bekannten “Radlführerschein” in der Grundschule. Der Kreisverkehrswacht Miesbach e.V. startete auch heuer im Herbst wieder die Jugendverkehrsschule für Viertklässler, um den Schülern das sichere Fahrradfahren beizubringen. Geübt wurde zunächst in vier Einheiten auf den Verkehrsübungsplätzen.

Dann wurde es ernst und die Grundschüler konnten das Erlernte auf den Straßen von Elbach, Holzkirchen und Gmund unter Beweis stellen. Natürlich nur unter der strengen Aufsicht von Beamten aus den Polizeiinspektionen Holzkirchen, Bad Wiessee und Miesbach. Zudem musste jeder Schüler einen schriftlichen Test, in dem Straßenverkehrsregeln abgefragt wurden, ablegen.

200 Euro für die Klassenkasse

Nach den Schonraumübungen in der zweiten und dritten Klasse ist die Fahrradausbildung wichtiger Bestandteil im Lehrplan der Grundschule. Die Schüler sollen ihre Fahrräder sicher im Verkehr lenken können, Verkehrszeichen und Regeln kennen und mit alltäglichen Abläufen im Straßenverkehr vertraut werden. Unter den vier besten Klassen ist auch die Klasse 4a der Grundschule Gmund sowie die Holzkirchner 4b der Privaten Grundschule.

Als Belohnung für die hervorragende Leistung überreichte der Vorstand der Verkehrswacht Miesbach, Gerhard Brandl, 200 Euro für die Klassenkasse und die Verkehrserzieher der Polizei eine Urkunde. Christian Rittinger (Polizeiinspektion Miesbach) und Wolfgang Strobl von der Polizei Bad Wiessee hatten bei den Siegerehrungen ihren letzten Auftritt. Nach jahrelanger Betreuung der Jugendverkehrsschule gehen sie in den Ruhestand. Sie erhielten jeweils eine Urkunde von Schulrätin Ursula Weiss-Brummer. Als Nachfolger treten Frau Nüßlein in Miesbach und Herr Ruttkowski in Bad Wiessee an.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme