Tegernseerstimme
Newsletter Tegernseer Stimme Anmeldung
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Stress muss nicht sein – die besten Strategien

Von Redaktion

Besonders in den heutigen Zeiten leiden viele Menschen in ihrem Alltag unter Stress, welcher für die Gesundheit vielfältige negative Folgen haben kann. Die gute Nachricht lautet allerdings: Es kann durchaus aktiv etwas getan werden, um Stress abzubauen. Die Methoden sind dabei zahlreich – ob Bewegung und Sport, ein Überdenken der inneren mentalen Einstellung oder spezielle Entspannungsmethoden. Auch das beliebte CBD Öl Sensitiva wirkt sich positiv auf den Stressabbau aus.

@123rf.de

Methoden, um Stress kurzfristig abzubauen

Im Rahmen des Stressabbaus gibt es sowohl Methoden, die dabei helfen, den Stress langfristig abzubauen, als auch solche, die kurzfristig für den Stressabbau genutzt werden können.

Im Rahmen des kurzfristigen Stressabbaus ist ein kontrolliertes Abreagieren eine gute Möglichkeit, indem energischen mit dem Fuß auf den Boden gestampft oder dem Ärger lauthals Luft gemacht wird. Die Wahrnehmung sollte dann auf ein vollkommen anderes Thema gelenkt werden. Dies kann beispielsweise durch die Betrachtung eines analogen Bildes oder einen Blick aus dem Fenster realisiert werden. In diesen Momenten sollte auf alle externen Stressfaktoren verzichtet werden. Dazu zählen zum Beispiel Quellen von Lärm wie der Fernseher oder das Radio.

Die langfristige Stressbewältigung

Treten die Symptome, die durch Stress ausgelöst werden, häufig und in sich wiederholenden Abständen auf, dann sollte der Stressabbau durch problemorientierte und langfristig ausgelegte Methoden erfolgen.

Eine Möglichkeit dazu ist es, die Faktoren, die den Stress auslösen, zu umgehen. Hier kann zum Beispiel der Kontakt zu Menschen, welche den Stress auslösen oder verstärken, abgebrochen oder eingeschränkt werden. Auch sollten weniger Dinge pro Tag auf die To-Do-Liste geschrieben werden. Natürlich gibt es aber auch Auslöser von Stress, die nicht so einfach eliminiert werden können.

Daher spielt auch die innere mentale Einstellung eine wichtige Rolle bei dem Abbau von Stress. Die Reaktionen auf auftretenden Stress werden nämlich zu einem maßgeblichen Teil durch den Kopf gesteuert. Eine Vielzahl der typischen Stressfaktoren der heutigen Zeit entspringen der Psyche. Menschen können durch bestimmte Verhaltensmethoden allerdings lernen, die unveränderlichen Faktoren, die den Stress auslösen, aus einem anderen, neuen Blickwinkel zu betrachten. Ändert sich zu einigen Dingen die innere Einstellung, so haben diese kaum noch Macht, starken Stress auszulösen.

Um die eigene innere Einstellung zu ändern ist es im ersten Schritt nötig, die eigenen Verhaltensmuster zu reflektieren. Manche Menschen möchten zum Beispiel stets perfekt agieren und können Hilfe von anderen nur sehr schlecht annehmen. Diejenigen, die an sich selbst zu hohe und überzogene Ansprüche stellen, fügen sich dabei einen großen Schaden zu. Das bedeutet nicht, dass eine regelrechte Anspruchslosigkeit gelebt werden soll, allerdings ist es besser, das Leben und die eigene Person realistischer zu betrachten.

Im Zuge des Stressabbaus können auch positive Gespräche mit sich selbst sehr hilfreich sein. Menschen, die stets alles negativ sehen und direkt von dem Schlimmsten ausgehen, finden sich oft in genau den Situationen wieder, die sie eigentlich vermeiden wollten. Auch Methoden zur aktiven Entspannung, wie Meditation oder Yoga, sind wahre Stresskiller. Psychischer Stress kann durch autogenes Training effektiv reduziert, Verspannungen mit progressiver Muskelrelaxion gelöst werden. Für Beruhigung in besonders stressigen Situationen sorgen spezielle Atemtechniken.

Stress kann darüber hinaus auch durch Bewegung und Sport abgebaut werden, denn dabei reduziert der Körper angestaute Energie und Stresshormone. Da die körperliche Verfassung durch regelmäßigen Sport und Bewegung verbessert wird, können die Menschen mit auftretendem Stress besser umgehen. Wichtig ist, dass eine Sportart gewählt wird, die wirklich Spaß und Freude bereitet.

Stressfaktoren effektiv bewältigen

Um Stressfaktoren zu bewältigen gibt es verschiedene praktische Mittel und Wege.

Für den Stressabbau können Methoden des richtigen Zeitmanagements genutzt werden. So sollten unwichtige von wichtigen Aufgaben unterschieden und auch einmal „Nein“ gesagt werden, wenn gerade keine Zeit für zusätzliche Arbeiten und Aufgaben da ist.

Entstehen Konflikte mit den Mitmenschen, liegt die Lösung oft in einer offenen Kommunikation. Stressbewältigung am Arbeitsplatz kann dadurch funktionieren, dass die Kritiker offen auf das Problem angesprochen werden.

Multitasking, also die Erledigung von mehreren Aufgaben und Projekten zur gleichen Zeit, sollte so gut es geht vermieden werden. Es ist ein offenes Geheimnis, dass durch Multitasking nicht mehr Aufgaben geschafft werden, sondern im Endeffekt lediglich keine der Aufgaben wirklich gut erledigt wird. Besser ist es, alle Aufgaben konzentriert nach und nach anzugehen.

Ebenfalls sollten elektronische Ablenkungen, egal, ob durch den Computer, das Handy oder den Fernseher so weit es geht reduziert werden. Durch diese Geräte unterliegt das Gehirn unterbewusst ständigen Reizen. Eine digitale Auszeit am Abend kann bei der Stressbewältigung wahre Wunder wirken.

Generell sind Stressfaktoren zu vermeiden, auf die kein Einfluss besteht. Volle Supermärkte und Staus zur Rush Hour können zwar nicht vollständig verbannt, allerdings aktiv gemieden werden.

@123rf.de

CBD für den Stressabbau

Ein natürliches Mittel, welches den Stressabbau effektiv unterstützt, ist Cannabidiol, kurz CBD. Das CBD wirkt auf das menschliche Endocannabinoid-System sowie den Neurotransmitter AEA.

Als reines Stressmedikament ist das CBD nicht anzusehen. Die Einnahme sollte stets als Ergänzung zu anderen Methoden verstanden werden, die den Stressabbau ebenfalls unterstützen. Dazu gehören eine gesunde Ernährung, der Verzicht auf stressfördernde Mittel wie Nikotin, Kaffee und Alkohol, und ausreichende Bewegung. Wird dies beachtet, können untergeordnete Symptome, die durch eine zu hohe Stressbelastung hervorgerufen werden, mithilfe von CBD nachweislich reduziert werden.

Dabei kann das CBD, welches aus dem Nutzhanf gewonnen wird und auf den menschlichen Körper nicht psychoaktiv wird, über längere Zeiträume angewendet werden. Nebenwirkungen sind durch die Einnahme des CBD dabei nicht zu erwarten, weshalb besonders bei chronischem Stress CBD ein empfehlenswertes Mittel darstellt.

Das Immunsystem der Menschen wird durch chronisch andauernden Stress dauerhaft geschwächt. Die Folgen können beispielsweise ständige Infekte, Stoffwechselprobleme, Magen-Darm-Beschwerden, Konzentrationsschwächen und Stimmungsschwankungen sein. Der Körper wird durch die Anwendung von Cannabidiol widerstandsfähiger gegen die Symptome, allerdings kann der Auslöser des Stresses dadurch natürlich nicht eliminiert werden.

Gegen Stress wirkt das CBD auf unterschiedliche Art und Weise. Im Endocannabinoid-System des Menschen, das unter anderem im Gehirn lokalisiert ist und viele wichtige Prozesse steuert, wirkt das CBD an den Stellen ausgleichend, an denen der Stress ein Ungleichgewicht hervorgerufen hat. Dadurch werden die Konsequenzen, die durch chronischen Stress entstehen, gemildert oder sogar vollständig bekämpft.

Darüber hinaus hat das CBD Einfluss auf den Neurotransmitter AEA. Dieser wird durch den menschlichen Organismus selbst produziert, seine Wirkung ist der des Cannabidiol allerdings sehr ähnlich. Die Konzentration von AEA im Körper wird bei Stress gesenkt, wodurch der Organismus empfindlicher für Krankheiten wird. Durch das CBD wird die Konzentration von AEA im Organismus auf einem konstanten Niveau gehalten, ebenfalls wird die Ausschüttung des Stresshormons Cortisol gehemmt.


Unternehmen aus unserer Region

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme