Tegernseerstimme
Die Tal Stimmen Podcast anhören
67

Der Landkreis Miesbach hat den Schwellenwert (7-Tage-Inzidenz über 50) überschritten.

Alle Infos zu Corona im Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Bob fährt mit Verspätungen

Sturm fegt durchs Tal – Einsatzkräfte im Dauereinsatz

Von Nina Häußinger

Gestern Nacht wütete Sturm Bianca im Tegernseer Tal. Es kam zu zahlreichen Einsätzen von Polizei und Feuerwehr. Auch Straßen mussten gesperrt werden.

Sturm Bianca entwurzelte – wie auch schon Sturm Sabine – zahlreiche Bäume

Aktualisierung – 09.26 Uhr

Wie berichtet, war die letzte Nacht für die Einsatzkräfte turbulent. Sturmtief „Bianca“ forderte die Feuerwehren im Landkreis: 56 Mal mussten die Feuerwehrler wegen umgestürzter Bäume auf Autos, Häuser und Straßen im gesamten Landkreis ausrücken, das berichtet jetzt Pressesprecherin des Landratsamts Sophie Stadler. 26 Feuerwehren waren im Einsatz. Verletzt wurde niemand, berichtet Kreisbrandrat Anton Riblinger.

Zur Entlastung der Integrierten Leitstelle in Rosenheim wurde zwischen 21:30 Uhr und 1:30 Uhr im Feuerwehrhaus Miesbach eine Koordinierungsstelle eingerichtet. Von dort wurden die zahlreichen Einsätze koordiniert.

Die Bewohner des Holzkirchner Ortsteils Hartpenning waren in der Nacht für zirka eine Stunde ohne Strom. Außerdem mussten mehrere Straßen im Landkreis vorübergehend gesperrt werden. Der Waakirchner Ortsteil Schaftlach war kurzfristig wegen Sturmbruchs auf den Straßen abgeschnitten.

In den Morgenstunden konnten aber alle Straßen wieder frei befahren werden. „Dank der zahlreichen Feuerwehrler, die die ganze Nacht gearbeitet haben, können die Landkreisbürger in der Früh wieder sicher in die Arbeit fahren“, dankt Kreisbrandrat Riblinger seinen Einsatzkräften.

Aktualisierung – 08.11 Uhr

Aktuelle Infos gibt es von der Bob und dem Meridian:

Auf der Strecke Holzkirchen – Rosenheim wenden die Züge von Holzkirchen kommend weiterhin in Westerham, Züge von Rosenheim kommend enden und wenden weiterhin in Heufeld. Ein Ersatzverkehr mit Bussen zwischen Westerham und Heufeld ist nach wie vor im Pendel eingerichtet.

Auf der Strecke Rosenheim – Übersee: Die Prognose des Infrastrukturbetreibers DB Netz für das Ende der Sperrung ist nun 11:00 Uhr, danach ist die Strecke voraussichtlich wieder eingleisig befahrbar. Ein Busersatzverkehr ist derzeit mit einem Bus beginnend ab Übersee eingerichtet. Die Suche nach weiteren Buskapazitäten läuft weiterhin auf Hochtouren.

Die Strecken der BOB sind befahrbar, derzeit ist mit kleinen Verspätungen zu rechnen.

Aktualisierung – 07.32 Uhr

Auch im Holzkirchner Raum kam es zu zahlreichen Unfällen. Ein 35-jähriger Waakirchner krachte mit seinem Pkw gegen einen umgeknickten Baum auf der B 472. Der Mann war von Miesbach nach Tegernsee unterwegs und kollidierte auf Höhe des KM 1.9. Sein Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von zirka 5000 Euro. Verletzt wurde der Mann nicht.

Auch in Otterfing kam es durch die Unwetterlage zu einem Verkehrsunfall. Gegen 20.30 Uhr fuhr ein 19-jähriger Mann aus Schliersee gegen einen Einachsanhänger. Ein Windstoß schob den Anhänger auf der Tegernseer Straße vom Fahrbahnrand und der Fahrzeuglenker konnte seinen Pkw nicht mehr rechtzeitig abbremsen. Am Pkw des 19-Jährigen entstand ein leichter Sachschaden.

In diesem Zusammenhang bittet die Polizei die Verkehrsteilnehmer Fahrten bei amtlichen Unwetterwarnungen auf ein unbedingt notwendiges Minimum zu beschränken.

Ursprünglicher Artikel

Der Sturm Bianca erreichte gestern Abend das Tegernseer Tal und richtete zahlreiche Schäden an. Insgesamt gingen fünf Meldungen über umgestürzte Bäume bei der Polizei Bad Wiessee ein. Sie blockierten teilweise die Straßen und mussten von Feuerwehr und Polizei beseitigt werden.

Auch auf der B318 zwischen Gmund und Bad Wiessee auf Höhe Bayersäge lag ein Baum quer. Es kam hier zu zwei Folgeunfällen. Ein 50-jähriger Tölzer und eine 19-jährige Wiesseerin krachten aus jeweils entgegenkommender Richtung in den Baum. Der Schaden war jedoch nicht groß und die Fahrer konnten weiterfahren.

Straßen mussten gesperrt werden

Gesperrt werden musste in Absprache mit der Feuerwehr verschiedene Straßen. Der Grund waren umgefallene Bäume und die Gefahr für Einsatzkräfte. Nicht mehr befahren werden durfte die MB7 zwischen Schaftlach und der B318. Außerdem die MB6 zwischen Schaftlach und Piesenkam, die Verbindungsstraße zwischen Schaftlach und Krottenthal und im Bereich der Gemeinde Rottach die Valepper Straße.

Die Ampel an der Kreuzstraße fiel kurzzeitig komplett aus. Es kam zu einem Unfall. Ein 54-jähriger Mann aus Bad Heilbrunn kam aus Miesbach und übersah eine aus Gmund kommende 51-Jährige in ihrem BMW. Die Frau wurde beim Crash leicht verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 45.000 Euro.

Bei der Bayerischen Oberlandbahn fallen heute Morgen die ersten Züge aus und werden durch Busse ersetzt. Die Bahn führt Erkundungsfahrten durch. Erst dann wird sich zeigen, ob und wann Züge fahren könnnen. Fahrgäste können sich hier informieren.


Unternehmen aus unserer Region

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme