Gute Stimmung beim Tag der Blasmusik auf Gut Kaltenbrunn
Und erhalte dir die Farben Seines Himmels, weiß und blau …

von Melanie Süss

Auf Gut Kaltenbrunn wurde gestern der bekannte “Tag der Blasmusik” gefeiert. Das Musikanten-Gipfeltreffen hat auch dieses Jahr wieder mit einzigartiger Kulisse und einer vielseitigen musikalischen Auswahl bestochen. Und vor allem ein Lied sorgte für gute Stimmung.

Etwa 200 Musikanten waren dieses Jahr auf Gut Kaltenbrunn.

Gestern fand der „Tag der Blasmusik“ auf Gut Kaltenbrunn in Gmund am Tegernsee statt. Um 13.00 Uhr ging es los. Insgesamt neun Musikkapellen, darunter der Spielmannszug, die Jugendkapelle Unterdarching, die Woringer Musikanten, die Tegernseer Blaskapelle, die Marktkapelle Au in der Hallertau, die Gasteiger Blasmusik und die Musikkapelle aus Bad Feilnbach, zauberten ein buntes Programm aus bekannten Liedern. Von einem Abba Medley über Welthits aus Italien, bis hin zu einigen Solo-Einlagen, wo einzelne Musikanten ihr Talent zeigen konnten.

Nachdem alle Musikkapellen jeweils drei Stücke gespielt hatten, gab es noch den Gemeinschaftschor. Hier präsentierten alle gemeinsam einige Stücke, unter anderem die Bayernhymne. Stimmungsvoll wohl das Highlight, als alle Gäste aufstanden und fleißig mit sangen. Die Woringer Musikanten sorgten nach dem offiziellen Programm noch gut eine Stunde für Stimmung. Ein gemütlicher Ausklang des Tages.

Das beliebte Musikantentreffen ist einer der spätsommerlichen Höhepunkte am Tegernsee. Mit einzigartigem Ambiente und einem wunderbaren Blick über den Tegernsee wurde die Veranstaltung erneut zum Spektakel. Etwa 500 Gäste, darunter einige Bürgermeister wie Robert Kühn aus Bad Wiessee oder Josef Bierschneider aus Kreuth und rund 200 Musikern waren vor Ort, und schunkelten bei Sonnenschein kräftig mit.

Hier sind die schönsten Fotos vom „Tag der Blasmusik“:

Eine gelungene Eröffnung präsentierte der Spielmannszug.

Georg von Preysing sorgte für die Moderation durch den Tag mit lustigen Witzen.

Insgesamt neun Musikkapellen spielten jeweils drei Stücke.

Viele bekannte Lieder sorgten für eine ausgelassene Stimmung.

Auch die Musikanten hatten an diesem Tag gute Laune.

Zahlreich besucht war der Tag der Blasmusik auf Gut Kaltenbrunn.

Auch viele Bürgermeister schunkelten bei Sonnenschein kräftig mit.

Dazu gab es bayerische Schmankerl mit wirklich moderaten Preisen.

Frisch gegrillte Hendl mit Kartoffelsalat.

Leckerer Obatzda mit Breze.

Oder lieber ein leckerer Wurstsalat für die Brotzeit.

Frische Brezn wurden natürlich auch angeboten.

Beeindruckende Solo-Einlagen von jungen Musikanten und Musikantinnen.

Liebevoll geschmückte Dekoration machten den Tag perfekt.

Gegen Ende spielten alle Kapellen zusammen einige Lieder beim Gemeinschaftschor.

Abgerundet wurde das offizielle Programm durch die Bayernhymne – ein absolutes Highlight bei den Zuschauern

Die Woringer Musikanten sorgten mit Gesangseinlagen für einen gemütlichen Ausklang.

Etwa 500 Besucher waren beim Tag der Blasmusik.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus