Tegernseerstimme
Banner Podcast Tal Stimmen
708

7-Tage-Inzidenz im Landkreis Miesbach

Corona-Newsticker für den Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Egartenlandschaft weicht Gewerbegebiet

Arbeitsplätze für Waakirchen

“Es ist nie toll, Flächen aus dem Naturschutz herauszunehmen”- das war die Kernaussage von Waakirchens Bürgermeister Sepp Hartl im Umweltausschuss des Kreistages. Um das Gewerbegebiet in Waakirchen zu sichern und zusätzliche Arbeitsplätze zu schaffen, sei dies jetzt trotzdem nötig. Doch der Umweltausschuss zeigte sich skeptisch. Weiterlesen…

Das planen die Investoren auf dem Maximilian-Areal

Betonwüste in der Gmunder Mitte?

Jahrzehntelang herrschte Stillstand rund um das Gmunder Maximilian. Dann ging es Schlag auf Schlag. Das Brauhaus Tegernsee stieg als Investor ein. Im Februar rollten die ersten Bagger. Die Gemeinde befasste sich gestern Abend erneut mit den Plänen rund um Alt- und Neubau. Und die Dimension des Projekts schürt jetzt Vorbehalte. Weiterlesen…

Anzeige| Hier können Sie werben

Preysing offenbart Terminpläne für Kaltenbrunn und Maximilian

„Bei uns rührt sich was“

Bei der Bürgerversammlung wartete Gmunds Rathauschef Georg von Preysing (CSU) mit Überraschungen auf. Er verkündete die voraussichtliche Eröffnung der beiden Biergärten im Gut Kaltenbrunn und einen genaueren Zeitplan für das seit Jahrzehnten brach liegende Maximilian. Weiterlesen…

Neue Entwicklung beim Gmunder Maximilian

Das Brauhaus Tegernsee hat zugeschlagen

Vergangene Woche wurde bekannt, dass Investor Ten Brinke den Gmunder Gasthof Maximilan verkaufen will. Auch Gespräche mit dem neuen Interessenten haben offenbar bereits stattgefunden. Die TS hat am Dienstag Nachmittag exklusiv erfahren, wer der neue Besitzer des Maximilian sein wird. Weiterlesen…

Sponsored Post

Kommentar zum geplanten Verkauf des Gmunder Maximilian

Preysings Albtraum

Das Maximilian ist der Gmunder Schandfleck schlechthin. Das Gebäude verrottet immer weiter, obwohl Investor Ten Brinke eigentlich Großes vorhat auf dem Areal. Doch der Altbau soll nicht mehr saniert, sondern verscherbelt werden. Dafür nimmt Ten Brinke auch in Kauf, den Vertrag mit der Gemeinde zu brechen. Und eine Gemeinderätin hat das kommen sehen. Weiterlesen…

Neue Entwicklungen rund um Gmunder Schandfleck

Ten Brinke will Maximilian verkaufen

Das war´s für 2014. So lautete die Überschrift der TS zu den Entwicklungen rund ums Gmunder Maximilian vor etwa zwei Wochen. Nach wie vor finden keine Arbeiten auf dem Areal statt. Fragen wurden laut, ob Investor Ten Brinke noch daran interessiert sei, das Projekt umzusetzen. Jetzt folgt der Paukenschlag. Weiterlesen…

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Arbeiten an Gmunder Schandfleck verzögern sich weiter

Maximilian: Das war’s für 2014

Eigentlich wollte Investor Ten Brinke schon im April mit dem Bau am Gmunder Maximilian beginnen. Bevor mit den Arbeiten begonnen werden kann, muss Ten Brinke jedoch eine Linksabbiegespur errichten. Genügend Zeit dafür war da, doch trotzdem passiert heuer nichts mehr. Weiterlesen…

Anzeige | Hier können Sie werben
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme