Keine Leinwand mehr - das sagt das Tal
Umfrage: Kino war kein Blockbuster

von Laura Lorefice

Der letzte Vorhang ist gefallen: Ab heute gibt es im Tal kein Kino mehr. Reaktionen auf eine durchwachsene Vorstellung ohne Happy End.

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=IilyDKPkzHA&w=740&h=416]

Ab heute gibt es am Tegernsee kein Kino mehr: Betreiberin Julia Strelow schließt ihr Kino in Kreuth und damit das letzte verbleibende Lichtspielhaus im ganzen Tegernseer Tal. Wer in Zukunft ins Kino gehen möchte und nicht nach München fahren will, muss nach Hausham oder Bad Tölz ausweichen.

Anzeige

Kritik der jungen Generation

Eine Entwicklung, die der Großteil der Bürger in Rottach schade findet. Es habe den Ort attraktiver gemacht. Außerdem sollte das Engagement der Betreiberin gefördert und geschätzt werden, meinten einige. “Ich finde es sehr schade, dass das Kino schließen muss”, so ein Familienvater.

Kritische Stimmen kamen dagegen vor allem aus der jungen Generation. “Die Filme, die ich sehen wollte, sind meistens eh nicht in Rottach gelaufen. Ich bin daher sowieso immer nach Hausham ins Kino gegangen”, erzählt eine junge Talbewohnerin.

Und auch für Touristen und Urlauber ist die Kino-Schließung nicht weiter schlimm. Viele wussten gar nicht, dass es in Rottach überhaupt ein Kino gab. “Wir sind nur zu Besuch hier”, so ein Urlauberin “kommen aber vier- bis fünfmal im Jahr her. Bei unseren Besuchen hier, waren wir aber noch nie im Kino”, erzählt die Dame.

Weitere Stimmen gibt es im Video.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus