Tegernseer nimmt auf Beifahrersitz Platz

von Sabiene Hemkes

In der Nacht vor Silvester halten Polizisten ein Auto in Warngau an. Bei dem Fahrer aus Tegernsee nehmen sie einen Alkoholgeruch wahr. Der vor Ort durchgeführte Atemalkoholtest fällt positiv aus. Daraufhin wird eine Blutentnahme angeordnet. Doch wie kommt der Mann am Ende nach Hause?

Gegen 02:25 Uhr am letzten Freitag, den 31.12.2021, kontrollierte eine Streife der Polizei Holzkirchen das Auto eines 48-jährigen Mannes aus Tegernsee. Dieser war mit seiner 43 Jahre alten Beifahrerin auf der B 318 zwischen Locham und Warngau unterwegs, als er von den Beamten angehalten wurde.

Die Beamten nahmen bei dem Tegernseer eine Alkoholfahne wahr und ordneten nach dem Atemalkoholtest, der einen Wert jenseits der 0,5 Promille ergab, eine Blutentnahme an.

Diese bestätigte den Verdacht. Der Fahrer muss mit einer Anzeige wegen des Fahrens unter Alkoholeinfluss rechnen. Seinen Führerschein behielten die Polizisten gleich ein. Die Beifahrerin, die laut der Beamten sowohl nüchtern und als auch im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war, brachte den alkoholisierten Mann anschließend heim.

Anzeige

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus