Tegernseer soll von Ehefrau umgebracht worden sein

von Nina Häußinger

Ein 60-jähriger Tegernseer wurde Mitte vergangenen Jahres tot in seinem Bett aufgefunden. Die Umstände waren zunächst unklar. Jetzt wurde die Ehefrau festgenommen.

Am 8. August 2018 wurde ein 60-jähriger Mann in Tegernsee leblos in seinem Bett aufgefunden. Der Hausarzt konnte damals nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die Todesursache war jedoch unklar. Deshalb wurden Beamte der Kriminalpolizei Rosenheim und später auch Ermittler der Kriminalpolizei Miesbach hinzugezogen.

In der Folge wurde eine rechtsmedizinische Untersuchung des Leichnams verordnet. Das Ergebnis und die Erkenntnisse weiterer aufwendiger und langwieriger Ermittlungen führten schließlich zum Verdacht einer vorsätzlichen Tötung.

Unter Verdacht stand schließlich die 47-jährige Ehefrau des Opfers. Gestern wurde die Frau verhaftet und in die Justizvollzugsanstalt gebracht. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Miesbach und der Staatsanwaltschaft München II dauern an.

Anzeige

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus