Tegernseerstimme
Banner Podcast Tal Stimmen
554

7-Tage-Inzidenz im Landkreis Miesbach

Corona-Newsticker für den Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Das Corona-Update im Landkreis Miesbach

Tests teils wieder kostenlos

Von Redaktion

Ab dieser Woche können sich Bürger wieder kostenlos testen lassen. Außerdem stehen Auffrischimpfungen bereit. Alle Infos dazu im heutigen Update.

Die aktuellen Zahlen aus dem Landkreis / Quelle: LRA Miesbach

Eine kleine Erfolgsmeldung aus dem Gesundheitsamt: “Dank eines großen Kraftaktes der Mitarbeiter können Fälle seit einigen Tagen wieder tagesaktuell an die Oberbehörden gemeldet werden. Im Gegensatz zu vielen anderen Städten und Landkreisen können Bürger also davon ausgehen, dass die vom RKI angezeigte Inzidenz der Realität entspricht und nicht wie in anderen Gegenden von Medien vermeldet um ein Vielfaches höher als der gemeldete Wert liegt”, sagt eine Sprecherin aus dem Landratsamt Miesbach.

Zeitintensiv ist nach wie vor die Kontaktierung der sogenannten „Indexfälle“, also der positiv getesteten Personen, deren Daten das Gesundheitsamt von den Laboren bekommt. Zwar konnte am Wochenende – wenn wegen der geschlossenen Arztpraxen traditionell weniger neue Laborergebnisse eintreffen – ein Rückstand abgearbeitet werden. Wegen der extrem hohen Zahl an Neuinfektionen in der vergangenen Woche schafft es das Gesundheitsamt aber nur, die Indexfälle mit mehreren Tagen Verspätung anzurufen.

Es sei daher extrem wichtig, dass jeder, der ein positives Testergebnis erhalten hat, sich sofort in Quarantäne begibt. Alle Infos, wer wann in Quarantäne muss, gibt es noch einmal hier.

Nachfrage nach Impfungen steigt weiter

Eine weitere kleine Erfolgsmeldung, dieses Mal aus dem Impfzentrum: “Während manch andere Landkreis gerade mit den Auffrischungsimpfungen in Pflegeeinrichtungen kämpft und sich mancherorts ein Wettlauf gegen die Zeit angebahnt hat, sind im Landkreis Miesbach die Impfauffrischungen in Pflegeeinrichtungen erfreulicherweise längst abgeschlossen”, so die Sprecherin weiter. Die letzte Pflegeeinrichtung wurde von mobilen Impfteams im Impfbus bereits vor vier Wochen besucht.

In der letzten Woche wurden durch das Impfzentrum insgesamt 2518 Impfungen verabreicht, 2056 davon direkt im Impfzentrum. Die Nachfrage hat sich damit im Vergleich zur Vorwoche fast verdoppelt (Vorwoche gesamt 1375). Aufgrund der großen Nachfrage könne es zu Wartezeiten kommen.

Auffrischungsimpfungen – Für wen? Ab wann?

Die Auffrischungs-Impfung erfolgt regulär nach sechs Monaten, was den Herstellerangaben und der Empfehlung der STIKO entspricht. Im Rahmen der ärztlichen Therapiefreiheit kann die Auffrischungsimpfung aller Impfwilligen auch schon nach fünf Monaten (bzw. bei Impfung mit Impfstoff Johnson & Johnson schon nach 4 Wochen) erfolgen.

Doch die Bayerische Staatsregierung hat sich mit Kabinettsbeschluss vom 15.11.2021 für eine Auffrischungsimpfung bereits nach fünf Monaten nach der letzten Impfung ausgesprochen. Daher können auch im Impfzentrum des Landkreises Miesbach nun Auffrischungsimpfungen schon nach fünf Monaten nach der Zweitimpfung durchgeführt werden. Die Sprecherin erklärt:
Boostergeimpft kann jeder ohne Alters- oder Berufsbegrenzung werden.

Für Auffrischungsimpfungen bitte unbedingt alle Unterlagen zu den vorangegangenen Corona-Impfungen mitbringen, zudem Impfpass, Ausweis und möglicherweise relevante medizinische Dokumente.

Der neue ImpfbusPlus hatte heute seinen ersten Einsatz in der Vitalwelt in Schliersee. Dort macht er immer dienstags Halt, außerdem donnerstags zwischen 9 und 13 Uhr an wechselnden Standorten im Landkreis (18.11. Rathaus in Bad Wiessee) und samstags zwischen 9 und 13 Uhr immer am Rathaus in Holzkirchen/ Großer Sitzungssaal/ Eingang Nord/Herdergarten.
Das Impfzentrum in Hausham ist täglich von 14-20 Uhr geöffnet. Genaue Informationen gibt es unter www.landkreis-miesbach.de/impfzentrum

Schnelltests wieder kostenlos

Das Gesundheitsministerium passte erneut die Teststrategie an. Damit haben wieder alle Bürgerinnen und Bürger – unabhängig vom Impf- oder Genesenenstatus – Anspruch auf mindestens einen kostenlosen PoC-Schnelltest pro Woche. Die Kosten hierfür trägt der Bund.

Kostenlose PoC-Schnelltests gibt es mit Terminbuchung am Testzentrum des Landkreises und in zahlreichen Apotheken im Landkreis. Eine Auswahl der Teststationen findet man unter reihentestung.de. Darüber hinaus gelten einige Ausnahmen:

  • Alle Bürger, die zum Zeitpunkt der Testung das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, können sich noch bis zum 31. Dezember 2021 kostenlos testen lassen.
  • Schwangere haben bis 31. März 2022 die Möglichkeit einer kostenlosen PCR-Testung, sowohl in den lokalen Testzentren als auch bei niedergelassenen Ärzten.
  • Auch Stillende können sich bis auf Weiteres mit einem PCR-Test kostenlos in einem lokalen Testzentrum testen lassen.
  • Studierende können sich noch bis 30. November kostenlos testen lassen. Studierende, bei denen eine Schutzimpfung mit nicht in Deutschland zugelassenen Impfstoffen erfolgt ist, haben sogar noch bis 31.12.2021 Zeit, sich mit einem in Deutschland zugelassenen Impfstoff zu schützen und können sich bis dahin kostenlos testen lassen.

Kontrollen in Gaststätten

Am Wochenende fanden wie angekündigt zahlreiche Kontrollen in Gastronomiebetrieben statt. Kontrolliert worden seien 31 Betriebe, gegen die zuvor Anzeigen von Bürgern eingegangen waren. “Bei der überwiegenden Mehrheit der Gaststätten konnten keine Verstöße festgestellt werden. In sieben Betrieben wurden die Besucher jedoch nicht nach einem 3Gplus- oder 2G-Nachweis gefragt”, so die Sprecherin.

Die Anzeigen, die vor Ort aufgenommen wurden, werden nun im Einzelfall geprüft. Der gemeinsame Bußgeldkatalog des Innen- und Gesundheitsministeriums sieht ein Bußgeld in Höhe von bis zu 5.000 Euro pro Betrieb vor. Die gemeinsamen Kontrollen von Landratsamt, örtlichen Polizeidienststellen und Einheiten der Bereitschaftspolizei unter Federführung des Landratsamtes werden fortgesetzt.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme