Eindrücke aus dem "neuen" Speicher
Tief im Sylvenstein

von Felix Wolf

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fünf Jahre wurde am Sylvensteinspeicher gebaut, die Auswirkungen, unter anderem auf den Verkehr, reichten bis ins Tegernseer Tal. Gestern nun wurde der “neue” Speicher vorgestellt. Wir waren mit der Kamera dabei.

Am gestrigen Tag der Offenen Tür gab es unter anderem die Möglichkeit, mit dem neuen Kontrollgang und Sickerwassermesssystem, einen Teil der Ergebnisse der fast fünfjährigen Bauzeit zu besichtigen. Zudem standen auch die beiden Kraftwerke und die Windenkaverne des Triebwasserstollens offen. Selten genug, und für uns die Möglichkeit einen Blick in die Tiefen des Sylvensteins zu wagen.

Anzeige

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus