Tegernseerstimme
Medius Reihentestung anmelden
138

7-Tage-Inzidenz im Landkreis Miesbach

Alle Infos zu Corona im Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Eine Terrasse anlegen

Tipps zur Gartengestaltung

Von Gärtner

Urlaub zu Hause gelingt besonders gut auf der eigenen Terrasse. Wer seine bestehende Terrasse renovieren oder eine neue anlegen möchte, holt sich dazu am besten professionelle Hilfe. Denn es erfordert einiges an Wissen und handwerklichen Fähigkeiten, diesen Teil des Gartens schön und langlebig zu gestalten.

Wer seine Terrasse renovieren möchte, holt sich am besten professionelle Hilfe

Gartenbaufirmen bieten unterschiedliche Optionen an, die sich nach den individuellen Wünschen zusammenstellen lassen. Beim Anlegen einer Terrasse ist es wichtig, sich anfangs für den passenden Ort zu entscheiden. Meist direkt am Haus angrenzend, kann der Sitzplatz auch freiliegend inmitten einer Wiese sein. Es sollte sich um eine komplett ebene Fläche handeln. Ist dies nicht der Fall, so kann unter Umständen Erdreich aufgeschüttet und so nachträglich geebnet werden.

Damit die Terrassenplatten viele Jahre gut liegen, muss ein stabiler Unterbau errichtet werden. Dieser muss verdichtet werden, um ein späteres Verrutschen der Platten zu vermeiden. Unter die eigentlichen Platten kommt dann eine Unterkonstruktion. Ein Wasserabzug sorgt dafür, dass sich unter den Platten keine Feuchtigkeit ansammelt. Bei der Wahl des richtigen Bodens stehen unterschiedliche Varianten zur Verfügung. Naturstein- oder Betonplatten sind robust und können zudem Wärme speichern.

Eine weitere Möglichkeit ist es, eine Holzterrasse anzulegen. Dazu müssen unbedingt robuste Holzarten verwendet werden, die hierfür geeignet sind. Diese werden entweder in Platten- oder in Plankenform auf den Untergrund gelegt. Nun müssen die Fugen eingefügt und ein gleichmäßiges Fugenbild erstellt werden. Dies schützt auch vor späteren unliebsamen Überraschungen. Denn sind die Fugen von einer guten Qualität, lösen sich seltener einzelne Platten oder Planken. Schließlich muss der Rand gut gefestigt und zusätzlich mit Randsteinen gesichert werden.

Noch mehr Tipps und Tricks zur Gartensaison gibt’s hier auf unserer Unterseite.


Unternehmen aus unserer Region

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme