Tegernseerstimme
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Nach tödlichem Wanderunfall am Taubenstein

Polizei sucht nach Zeugen

Von Redaktion

Am Freitag Nachmittag rückte die Bergwacht zu einem tragischen Unfall aus. Ein 88-Jähriger verunglückte am Taubenstein tödlich. Nun gibt es eine Nachmeldung von der Polizei Miesbach.

Am Freitag, den 08. Oktober, verunglückte ein 88-jähriger Wanderer am Taubensteingipfel in Spitzingsee (Bericht siehe unten). Nun sucht die Polizeiinspektion Miesbach nach Zeugen:

Personen, welche dem Verunglückten Wanderer an dem Tag begegnet sind, möchten sich bitte bei der Polizeiinspektion Miesbach melden.

Zu erreichen ist die Polizei unter der Nummer 08025/299-0.

Ursprünglicher Artikel vom 08. Oktober 2021 mit der Überschrift: „Tödlicher Unfall am Taubenstein“

Heute Vormittag war ein 88-jähriger Münchner alleine zum Taubensteingipfel unterwegs. Zwischen 12.00 und 13.00 Uhr stürzte der Wanderer an einer Rinne mittig unter dem Taubenstein ab. Nach Angaben der Polizei stürzte er zirka 80 bis 100 Höhenmeter durch steiles Felsgelände in die Tiefe.

Am Wandfuß unterhalb des Gipfels wurde der Verunglückte schließlich von drei jungen Männern aufgefunden. Die verständigten Retter der Bergwacht, die mit einem Notarzt zur Unfallstelle eilten, konnten nur noch den Tod des Münchners feststellen.

Die Bergung des 88-Jährigen in dem unwegsamen Gelände wurde von Beamten der Alpinen Einsatzgruppe Rosenheim mit Hilfe der Bergwacht Schliersee und eines Polizeihubschraubers durchgeführt. Auch drei Kräfte des Kriseninterventionsteams waren vor Ort.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme