Tegernseerstimme
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Landkreisweite Freifahrten mit RVO-Bussen geplant

Touristen dürfen`s umsonst

Von Redaktion

Die Idee gibt es schon lange – doch nun wird sie Realität. Zusätzlich zu den bisher möglichen Freifahrten in einzelnen Orten oder Gebieten wie dem Tegernseer Tal, ist es nun für Touristen möglich, im gesamten Landkreis umsonst mit dem Bus zu fahren. Und auch die Einheimischen dürfen sich freuen.

Freuen sich über mehr Busse: Bildnachweis von links nach rechts: Harald Gmeiner (Vorstand ATS), Mathias Schrön (Leiter Gäste- Information Schliersee), Heino von Hammerstein (2. Bürgermeister Stadt Tegernsee), Stephanie Hintermayr (Leiterin Tourist-Information Bayrischzell), Florian Kausch (TTT), Christian Kausch (Geschäftsführer TTT), Josef Bierschneider (Bürgermeister Gemeinde Kreuth), Franz Schnitzenbaumer (Bürgermeister Marktgemeinde Schliersee), Ralf Kreutzer (Niederlassungsleiter RVO), Peter Höß (Bürgermeister Gemeinde Bad Wiessee)
Freuen sich über mehr Busse: Harald Gmeiner (Vorstand ATS), Mathias Schrön (Leiter Gäste-Information Schliersee), Heino von Hammerstein (2. Bürgermeister Stadt Tegernsee), Stephanie Hintermayr (Leiterin Tourist-Information Bayrischzell), Florian Kausch (TTT), Christian Kausch (Geschäftsführer TTT), Josef Bierschneider (Bürgermeister Gemeinde Kreuth), Franz Schnitzenbaumer (Bürgermeister Marktgemeinde Schliersee), Ralf Kreutzer (Niederlassungsleiter RVO), Peter Höß (Bürgermeister Gemeinde Bad Wiessee)

Die auf einen Ort beziehungsweise eine Teilregion beschränkten Angebote des RVO existieren bereits seit Jahren: So ist es rund um den Tegernsee seit 2009 und in den Gemeinden Schliersee, Fischbachau und Bayrischzell seit 2013 für alle Gäste mit gültiger Gästekarte möglich, die Busse des RVO innerhalb des jeweiligen Gebiets kostenfrei zu nutzen.

„Die jährlich steigenden Nutzerzahlen zeigen uns, wie groß der Bedarf der Gäste nach diesem Angebot ist,“ freut sich Veit Bodenschatz, Geschäftsführer des RVO in einer aktuellen Pressemitteilung der ATS.

Das einzige Problem waren bisher die Fahrten, die über das Gemeindegebiet hinaus stattfinden. Denn hier mussten die Gäste ab der jeweiligen Gemeindegrenze die Fahrtkosten selber übernehmen, was vielfach zu Unverständnis führte.

Dieses Problem soll nun der Vergangenheit angehören: Bereits seit 1. Januar 2016 können Gäste aus Schliersee, Fischbachau und Bayrischzell, ab 1. Juli 2016 nun auch die Gäste der fünf Gemeinden des Tegernseer Tals alle Busse des RVO, die im Landkreis verkehren, kostenfrei nutzen. Voraussetzung ist lediglich das Vorzeigen der jeweiligen Gästekarte.

Zusätzlich Busfahrten auf beliebten Strecken

Zum Streckennetz gehören zum Beispiel die vor allem bei Touristen beliebten Verbindungen zwischen Schliersee und Tegernsee, von Enterrottach an den Spitzingsee oder durch das Leitzachtal. So erklären die Touristier, dass es nun für den Gast möglich sei, „den gesamten Landkreis als einen Erlebnisraum mit all seinen Attraktionen und Freizeitangeboten kostenfrei zu nutzen.“

Außerdem wolle man durch das Angebot es dem Gast erleichtern vom Auto auf den Bus umzusteigen. „Dadurch eröffnen sich für unsere Gäste tolle neue Möglichkeiten, das Auto vor Ort auch mal stehen zu lassen: Ob zu Fuß von Fischbachau nach Schliersee oder mit dem neuen Radlbus von Tegernsee bis nach Bayrischzell – die Fahrten mit dem RVO sind kostenfrei,“ fasst Harald Gmeiner, Vorstand der ATS, zusammen.

Zeitgleich und in Zusammenhang mit der Gästefreifahrt treten im Tegernseer Tal einige weitere Verbesserungen in Kraft. So erklärt TTT-Interimsgeschäftsführer Christian Kausch, dass es nun gelungen sei, die Taktdichte der Ringlinie wie auch die Verbindungen zwischen Tegernsee und Schliersee, sowie Gmund und Kreuth zu verbessern.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme