Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben
Anzeige | Hier können Sie werben

Neuer Internetauftritt der Touristiker

TTT-Webseite wird modern und zeitgemäß

Von Nina Häußinger

Heute haben ATS und TTT ihre neue Webseite vorgestellt. Besonders daran ist, dass es jetzt sowohl einen Internetauftritt für den gesamten Landkreis gibt, als auch eine eigene Seite für den Tegernsee.

Laut den Verantwortlichen sollen die Gäste jetzt noch innovativer und umfassender über die Alpenregion Tegernsee Schliersee informiert werden. Die Seite basiert dabei auf den neuen, jedoch nicht unumstrittenen Logos von ATS und TTT.

So sieht die Startseite www.tegernsee.de jetzt aus
So sieht die Startseite www.tegernsee.de jetzt aus.

Schon lange plant die Tegernseer Tal Tourismus GmbH ein sogenanntes „Relaunch“ für die Marke Tegernsee. Ein erster Schritt war dabei eine Online-Umfrage zur Nutzung der Seite tegernsee.com. Dabei wurden unter anderem Besucherzahlen, Zufriedenheit und Nutzung durch Smartphones ausgewertet. Diese Maßnahmen dienten neben der Erstellung eines neuen Logos als Grundlage für die eine neue Webseite, die ATS und TTT vereint.

Gemeinsamer Internetauftritt für ATS und TTT

Seit dem 15. November 2013 gibt es nun den neuen Markenauftritt der Alpenregion Tegernsee Schliersee (ATS) und der Ferienregion Tegernsee bereits. Die beiden Logos, die extra für den neuen Auftritt erstellt wurden, waren unter den Bürgern jedoch zunächst stark umstritten.

So waren viele Kommentatoren bei uns auf der Seite der Meinung, die neuen Logos seien altbacken und bieder. TTT-Geschäftsführer Georg Overs widersprach dem jedoch im Interview mit der Tegernseer Stimme. „Die Logos sind nicht altbacken, sondern zeitlos“, so Overs im November.

Und so war es den Verantwortlichen von TTT und ATS trotz dieser anfänglichen Widerstände wichtig, jetzt auch auf Basis dieser Logos einen gemeinsamen Internetauftritt für die beiden Regionen zu erstellen. Dieser ist nun fertig. Eine Webseite für ATS und TTT, die die insgesamt 17 touristisch relevanten Gemeinden zusammenfasst. Dabei sind die fünf Gemeinden um den See unter www.tegernsee.de alleine als Premiummarke und zudem gemeinsam mit den anderen Gemeinden unter www.tegernsee-schliersee.de zu finden.

Themen statt Navigation

Zur Gestaltung der Webseite wurden Experten der TTT-internen Agentur IC Tourismus „neusta eTourism“ engagiert. Stefan Niemeyer, Leiter der Agentur, zeigte bei der Präsentation deutlich auf, nach welchen Aspekten der neue Auftritt gestaltet wurde. Dabei wollte sich das Team zu Anfang in die Lage der Gäste versetzen und auswerten, wie die Reiseplanung in den meisten Fällen abläuft. „Man beginnt mit Themen, nicht mit dem Reiseziel“, erklärte Niemeyer die Ergebnisse dieser Überlegungen.

Deshalb wurde die neue Homepage auch auf dieser Idee aufgebaut. Es gibt keine typische Navigation durch das Portal, sondern eine „themenspezifische Untergliederung“. So können Seitenbesucher jetzt auswählen zwischen „Was möchten Sie machen?“, „Wann möchten Sie reisen?“ und „Wohin möchten Sie reisen?“.

Hilfe für Freizeitgestaltung

„Die Plattform soll ein Helfer vor Ort sein“, erläuterte Niemeyer weiter. Touristen bekämen somit auch die Möglichkeit, Sehenswürdigkeiten im Tal oder Wanderwege schnell abzurufen und Ideen für die Freizeitgestaltung zu bekommen.

Eröffnung Mountainbike-Trail Kreuth. Quelle Bella Wieser
Auch bei der Freizeitgestaltung am See soll die Webseite helfen / Quelle: Bella Wieser

Zudem bietet die Seite das Suchen und Buchen von Unterkünften, Wetterprognosen sowie Zugriff auf alle Webcams der Regionen. Auch Bannerwerbung für die Gastgeber und ein Newsletter soll bald wieder angeboten werden. Außerdem sollen die Suchmaschinenoptimierung und das Reservierungssystem noch weiter verbessert werden.

„Der Aufbau jeder Gemeinde ist gleich. Das hat einen Wiedererkennungswert“, ist sich Michael Erny, Teamleiter des Onlinemarketings der TTT, sicher. Zwar werde insgesamt eine große Region dargestellt, aber die Individualität der Gemeinden bleibe erhalten. Georg Overs warb am Ende noch um Rückmeldungen. Denn vor allem auf das Feedback und die Verbesserungsvorschläge der Gemeinden und Vermieter seien die Verantwortlichen nun angewiesen.

Anzeige | | Hier können Sie werben


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme