Schwerer Arbeitsunfall in Fischbachau

Umgestürzter Baum reißt Waldarbeiter zu Boden

Ein schwerer Arbeitsunfall ereignete sich am Montagmorgen im Waldgebiet nördlich der Krugalm in Fischbachau. Ein Waldarbeiter wurde verletzt.

Ein 46-jähriger Bad Aiblinger hatte am Montagmorgen in einem Waldgebiet nördlich der Krugalm in Fischbachau gearbeitet. Zusammen mit einer Gruppe weiterer Waldarbeiter war er dort mit Baumfällarbeiten beschäftigt gewesen. Gegen acht Uhr passierte es.

Beim Fällen einer Buche wurde laut Auskunft der Polizei ein weiterer Baum beschädigt. Dieser stürzte kurze Zeit später um und riss den Waldarbeiter mit voller Wucht zu Boden. Die Bergung in dem schwer zugänglichen, steilen Gelände war nicht einfach. Die Einsatzkräfte der Bergwacht Bayrischzell sowie der freiwilligen Feuerwehr Fischbachau waren auf die Unterstützung eines Rettungshubschraubers angewiesen.

Der Verletzte wurde mittels Seilwinde geborgen und zunächst ins Tal geflogen. Von dort brachte man ihn ins Unfallklinikum Murnau. Von einem Fremdverschulden wird derzeit nicht ausgegangen.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme