SEE
19,5°

Umsatzbedingungen des Bonus: einfach erklärt

Jeder, der schon einmal in einem Online Casino gespielt hat, hat wahrscheinlich mindestens einen der angebotenen Boni in Anspruch genommen beziehungsweise mit Bonus gespielt. Dies ist auch ein sehr verlockendes Angebot, da man als Spieler im entsprechenden Online Casino nahezu kostenlos spielen kann.

Grundsätzlich kann man die Boni in drei verschiedene Sparten einteilen. Eine davon sind zum Beispiel Freispiele. Diese gewährt das Casino in der Regel nicht nur Neukunden, sondern auch den treuen Stammkunden. Die begehrten Freispiele können dann entweder an vorgegebenen Casinospielen verwendet oder frei genutzt werden.

Daneben gibt es noch diejenigen Boni, bei denen das Casino die Einzahlung prozentual erhöht und somit verdoppelt oder gar verdreifacht. Dafür ist jedoch immer eine Einzahlung nötig. Zudem wird oft ein Mindestbetrag vorgeschrieben, mit dem das Guthabenkonto aufgeladen werden muss, damit der Bonus aktiviert werden kann.

Zu guter Letzt gibt es noch den No Deposit Bonus, bei dem der Kunde keine Überweisung auf das Spielerkonto vornehmen muss, um an den begehrten Bonus heranzukommen. Dabei sind die Beträge, die den Kunden ohne Einzahlungsvoraussetzung gewährt werden, weitaus höher, als man vielleicht vermuten könnte. Bis zu 100 Euro sind da keine Seltenheit.

Egal, welcher Bonus nun vom Casino gewährt wird, eines haben sie allesamt gemeinsam. Jeder dieser Boni ist an gewisse Umsatzbedingungen geknüpft. Aber was genau sind eigentlich Umsatzbedingungen, die der Kunde beim Spielen mit einem Bonus erfüllen muss? Dies wird nun in diesem Artikel genauer und so einfach wie möglich erklärt.

Was sind Umsatzbedingungen?

Wie wir bereits erfahren haben, gibt es keinen Bonus, der ohne Umsatzvorgaben angeboten wird. Was genau sind diese Umsatzbedingungen? Das ist eigentlich recht einfach erklärt, auch wenn es sich vielleicht etwas kompliziert anhört. Eine Online Spielothek gewährt sowohl ihren Neukunden als auch ihren Stammkunden immer wieder gewisse Bonusprogramme, bei denen die Spieler nahezu kostenlos das Angebot des Unternehmens nutzen können. Es gibt dabei in den meisten Fällen entweder extra Guthaben auf die getätigte Einzahlung oder sogar völlig kostenloses Echtgeld, mit dem die Spieler dann an den Games des Casinos zocken können.

Da aber auch eine Spielhalle nichts zu verschenken hat, sind die jeweiligen Boni an die besagten Umsatzbedingungen geknüpft. Das bedeutet nichts anderes, als dass die Spieler, wenn Sie einen Bonus gebrauchen möchten, das extra Geld, das sie vom Casino bekommen, einige Male umsetzen müssen, bevor sie sich die aus dem Bonus resultierenden Gewinnbeträge zurückzahlen lassen können. Aber warum macht ein Casino das? Auch das ist recht schnell erklärt.

Durch diese Umsatzvorgaben möchte sich das Unternehmen absichern. Ansonsten würden sich viele Spieler das Bonusguthaben einfach auszahlen lassen, was wiederum einen hohen Verlust für die Online Spielothek bedeuten würde. Mit den Umsatzbedingungen hingegen profitieren beide Seiten. Denn werden diese erfüllt, können sich die Spieler natürlich ihre Gewinne ohne Probleme auszahlen lassen. Dabei kommt es wie immer darauf an, wie hoch die jeweiligen Richtlinien sind. Auf diese gehen wir im nächsten Abschnitt genauer ein.

Wie gestalten sich die Umsatzbedingungen?

Einen Standard, wie die Umsatzbedingungen genau ausfallen, gibt es nicht. Jedes Casino kann seine eigenen Anforderungen festlegen, die den Bonus begleiten. Meist müssen die Bonusbeträge zwischen 25- und etwa 55-fach umgesetzt werden, damit die Vorgaben erfüllt sind und die Auszahlung schließlich erfolgen kann. Dies gilt zumindest bei den Boni, die mit extra Guthaben arbeiten. Wenn es zum Beispiel um Freispiele geht, können sich diese Bedingungen wiederum anders gestalten. In diesem Bereich bewegen sich die Umsatzbedingungen beim rund 10-fachen Umsatz, bevor eine Gewinnauszahlung beantragt werden kann. Bei den Bedingungen, die zwischen 25- und 45-fach liegen, ist es meist ohne Probleme möglich, diese zu erfüllen. Alles, was darüber hinausgeht, ist meist sehr schwierig zu erzielen. Hier sollte man bereits eine gewisse Erfahrung mitbringen, um dieses Ziel zu erreichen.

Sollte man dann überhaupt einen Bonus nutzen?

Ob man einen Bonus überhaupt nutzen sollte, hängt ganz davon ab, was man im Casino erreichen möchte. Gehört man lediglich zu den Gelegenheitsspielern, die ohne große Erwartungen und eher zum Spaß im Casino spielen, ist es wohl eher sinnlos, einen Bonus in Anspruch zu nehmen. Ist man jedoch auf Gewinne aus, kann es durchaus hilfreich sein, einen Bonusvorteil zu nutzen. Ebenfalls ist entscheidend, welchen Bonus man verwenden möchte. Grundsätzlich kann gesagt werden, dass sich ein Willkommensbonus in der Regel immer lohnt, sofern die Umsatzvorgaben fair gestaltet sind. Durch diesen bekommt man ein gewisses Gratis-Guthaben vom Casino geschenkt, mit dem man als Spieler ein weitaus höheres Spielkapital hat. Dennoch muss man sich aber immer im Klaren sein, dass es dabei nicht nur Vorteile gibt. Denn jeder Bonus hat die zuvor beschriebenen Bedingungen, die immer erfüllt werden müssen, damit es zu einer Rückzahlung kommen kann.

Spielt man hingegen ohne einen Bonus, muss man als Spieler auch keine Umsatzbedingungen erfüllen, bevor man seine eventuellen Gewinne genießen kann. Wie man sieht, ist das Ganze also ein zweischneidiges Schwert. Im Allgemeinen ist nichts Schlechtes an einem Bonus, egal welcher Art. Wichtig ist aber auch, dass man in einem seriösen Casino spielt. Dieses erkennt man an der gültigen Glücksspiel-Lizenz. Ebenfalls sollte man stets prüfen, ob das jeweilige Online Casino im eigenen Land überhaupt zugelassen und somit legal ist. Ansonsten kann es unter Umständen zu Problemen für die Spieler kommen.

Das wichtigste auf einen Blick:

  • Bonus nur, wenn sinnvoll
  • Legales Casino mit Lizenz wählen
  • Prüfen, ob Casino im eigenen Land legal ist
  • Keine zu hohen Umsatzbedingungen akzeptieren
  • Zusammengefasst

    Ein Bonus ist durchaus eine feine Sache, wenn die Rahmenbedingungen stimmen. Dabei gilt: vor Nutzung eines Bonus stets die jeweiligen Umsatzbedingungen prüfen! Fallen diese zu hoch aus, also mehr als das 45-fache, sollte man den Bonus eher nicht annehmen.


    Aktuelle Jobangebote aus der Region

    Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

    Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

    Tegernseerstimme

    Tegernseerstimme