Gärtnerei und Autowerkstatt betroffen
Nächtliche Einbruchstour in Kreuth

von Redaktion

Gestern Nacht schlugen Einbrecher in Kreuth gleich zweimal zu – erst bei einer Gärtnerei, dann bei einer Autowerkstatt. Die Polizei sucht nach den Tätern.

Wie die Polizeiinspektion Bad Wiessee mitteilt, wurde gestern Nacht in Kreuth gleich zweimal eingebrochen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand stiegen die unbekannten Täter zunächst in einen Gärtnereibetrieb in Brunnbichl ein. Dazu brachen sie zwei Türschlösser auf. Sie durchsuchten die Räumlichkeiten und wurden im Verkaufsraum im Kassenbereich fündig. Laut Polozei erbeuteten sie aus der Wechsel- und Trinkgeldkasse eine geringe Menge Bargeld. Der Sachschaden beläuft sich auf zirka 100 Euro.

In der Kasse war nichts zu holen

Wenig später wurde in einer nahegelegenen Autowerkstatt in Scharlin ein Bürofenster eingebrochen. Hier nahmen die Täter einen Tresor, eine Geldkassette und Werkzeug mit. Die Einbrecher öffneten die Geldkasse noch auf dem Grundstück der Werkstatt. Da sich jedoch kein Bargeld darin befand, ließen sie sie zurück.

Den Tresor öffneten die Täter laut Polizei unweit vom Tatort entfernt mit dem gestohlenen Werkzeug. Auch hier wurde eine geringe Menge Bargeld gestohlen. Den Tresor und das Werkzeug ließen sie ebenfalls zurück. Der Schaden beträgt zirka 1000 Euro. Die Wiesseer Beamten bitten um sachdienliche Hinweise zu den Tätern.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus