Holzkirchen

Unbekannter droht Gift auszulegen

Ein Spaziergänger machte am Freitag an der Thanner Straße eine Entdeckung. Vor allem Hundebesitzer sollten wachsam sein.

Am vergangenen Freitag machte ein Spaziergänger in der Thanner Straße in Holzkirchen eine interessante Entdeckung. Auf einer Grünfläche entlang der Thanner Straße war neben einem „Hundehaufen“ ein DIN-A4 großer Hinweis in einer Klarsichthülle platziert worden. Darauf stand folgender Text:

Vielen Dank, liebe(r) Hundebesitzer/in! Demnächst liegt hier ein vergifteter Köder!

Dieser Hinweis wurde anschließend der Polizeiinspektion Holzkirchen per E-Mail zugesandt. Die Polizei konnte den Hinweis aber vor Ort nicht finden. Auch Anwohnern war das Plakat nicht aufgefallen.

Polizei warnt

Grundsätzlich befindet sich die Örtlichkeit an einer beliebten „Gassi-Strecke“ Richtung Thann und dem Kogl. „Der Unmut der Anwohner ist durchaus nachvollziehbar, rechtfertigt jedoch in keinster Weise diese Aktion“, heißt es von Seiten der Polizei. Weiter wird betont: „Hundehalter sowie Anwohner werden nochmals eindringlich auf korrektes Verhalten im Hinblick auf bestehende Rechtsnormen hingewiesen, da bei Feststellung von Verstößen sowohl die Hinweisschreiber als auch Hundehalter mit empfindlichen (Geld-)Strafen rechnen müssen.“

Das Bilder vom Plakat existieren, wird der Staatsanwaltschaft München umgehend eine Berichtsanzeige zur Entscheidung über weiterführende Maßnahmen vorgelegt.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme