Bundeswehr-Transporter kracht in LKW

von Redaktion

Gestern Nachmittag kam es auf der B 472 bei Schmerold zu einem schweren Unfall zwischen einem Bundeswehr-Kleintransporter und einem LKW. Mehrere Personen wurden dabei verletzt.

Wie die Holzkirchner Polizei berichtet, fuhr gestern Nachmittag gegen 14.20 Uhr ein 19-jähriger Einbecker mit einem Mercedes Kleintransporter der Bundeswehr auf der B 472 Richtung Miesbach. Zeitgleich war ein 29-jähriger Miesbacher mit seinem Lkw in Richtung Bad Tölz unterwegs.

Der 19-jährige Fahrer des Bundeswehr-Transporters kam nach Angaben der Polizei kurz vor der Abzweigung nach Oberstadl aus bislang unbekannten Gründen zu weit nach links in den Gegenverkehr und stieß dort mit dem entgegenkommenden Lkw zusammen.

Im Bundeswehrfahrzeug befanden sich neben dem Fahrer noch zwei weitere Personen. Alle drei Insassen wurden mit leichten Verletzungen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Am Kleintransporter entstand ein Totalschaden in Höhe von etwa 50.000 Euro. Der Schaden am Lkw beläuft sich auf rund 8.000 Euro.

Anzeige

Die B 472 musste zur Unfallaufnahme über eine halbe Stunde komplett gesperrt werden und konnte auch danach für eineinhalb Stunden nur einseitig befahren werden. Laut Polizei wurde gegen den Fahrer des Kleintransporters ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung bei einem Verkehrsunfall eingeleitet.

Ursprüngliche Meldung vom 24.05.2022 – 15.06 Uhr

Auf Höhe Schmerold kurz vor Müller am Baum hat sich gerade ein Unfall ereignet. Feuerwehr und Einsatzkräfte sind vor Ort. Weiter Informationen folgen.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus