Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben
Anzeige | Hier können Sie werben

Zwei Fälle von Unfallflucht in Holzkirchen und Weyarn

Fahrschülerin muss vollbremsen

Von Inia Herrchen

Die Fahrerfluchten häufen sich: An zwei aufeinanderfolgenden Tagen entfernten sich in Holzkirchen und Umland zwei Fahrer unerlaubt vom Unfallort. Die beiden Kollisionen verursachten einen Schaden in vierstelliger Höhe.

Gestern Mittag zwischen 16.15 Uhr und 17.Uhr wurde ein roter VW Polo im Industriegebiet Holzkirchen beschädigt. Das Auto stand in der Nähe des Rossmann Drogeriemarkts. Die 75-jährige Geschädigte entdeckte erst später die eingedrückte Beifahrerseite an ihrem PKW. Die Höhe des Schadens beläuft sich auf zirka 2000 Euro.

Glück im Unglück: Keine Verletzungen, aber hoher Schaden

Heute Morgen ereignete sich dann gegen 11.00 Uhr in Weyarn in Fahrtrichtung Mühlthal eine zweite Fahrerflucht. Ein Fahrschulauto musste beim Überholmanöver eines 3er BMWs eine Vollbremsung ausführen, um den Frontalcrash zu vermeiden. Hinter dem Fahrschulauto fuhr eine 21-jährige Valleyerin, die zu spät reagierte. Sie krachte in ihren Vordermann, blieb aber unverletzt.

Auch die 16-jährige Fahrschülerin und ihr Lehrer zogen sich beim Unfall keine Verletzungen zu. Am Mini entstand jedoch am Heck ein Schaden von zirka 5000 Euro. Der Schaden am Fiat der Valleyerin beläuft sich auf zirka 3000 Euro. Neben dem 3er BMW entfernte sich auch ein Zeuge in einem weißen PKW unerlaubt vom Unfallort. In allen Fällen erbittet die Polizei Holzkirchen unter der Nummer 08024/90740.

Anzeige | | Hier können Sie werben


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme